Preisverleihung 2. Harburger Nachhaltigkeitspreis

(Fotos und Collage Gisela Baudy)
Am 26. November 2014 wird durch die Bezirksversammlung Harburg zum zweiten Mal der Harburger Nachhaltigkeitspreis im Haus der Kirche, Harburger Ring 20, 21073 Hamburg verliehen. Der Preis ist mit insgesamt 1.500 Euro dotiert, Änderungen - im Sinne der Aufstockung - vorbehalten.

Die Preisverleihung erfolgt durch Thomas Völsch, Bezirksamtsleiter Harburg, und den Vorsitzenden der Bezirksversammlung Harburg, Manfred Schulz. Die Veranstaltung eröffnet Sylvia Hansen, Umweltbeauftragte vom UmweltHaus am Schüberg aus dem Kirchenkreis Hamburg-Ost.

Es nahmen 18 Initiativen aus dem Bezirk Harburg ihre Chance wahr, sich zu bewerben. Dabei handelt es sich um Initiativen aus den Bereichen Bildung (11), Handwerk (4), Umwelt- und Ressourcenschutz (2) und Kultur (1).

Zielgruppe der Ausschreibung waren alle Bürgerinnen und Bürger, Vereine, Organisationen und Einrichtungen, die in ehrenamtlicher oder hauptamtlicher Tätigkeit vorbildliche, innovative Projekte im Bezirk Harburg auf den Weg bringen. Dabei sollten möglichst die drei Nachhaltigkeitsdimensionen Ökologie, Soziales, Ökonomie Berücksichtigung finden.

Eine unabhängige sechsköpfige Jury aus namhaften Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung hat am 23. Oktober 2014 die Preisträgerinnen und Preisträger aus 18 Bewerbungen von lokalen Vereinen und Einrichtungen aus allen gesellschaftlichen Bereichen ausgewählt.

Kooperationspartner der Veranstaltung ist die Initiative HARBURG21, welche die Lokale Agenda 21 und das NachhaltigkeitsNetzwerk im Raum Harburg darstellt.

Die Öffentlichkeit ist herzlich eingeladen. Wegen begrenzter Plätze ist eine Anmeldung unter buero(at)harburg21.de zwingend erforderlich. Das Veranstaltungsprogramm und weitere Informationen zum Harburger Nachhaltigkeitspreis finden Sie unter Mitmachen/Nachhaltigkeitspreis.

Anmeldung:
HARBURG21-Büro
Knoopstraße 35
21075 Hamburg
E-Mail: buero(at)harburg21.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.