Wer ist der Tote aus der Themse?

Zehn Edgar-Wallace-Inszenierungen in zehn Jahren: Das Plakat zu „Die toten Augen von London“ im Imperial-Theater. Foto: pr
Hamburg: Imperial Theater |

Freikarten zu gewinnen: „Die toten Augen von London“ im Imperial Theater!

Von Horst Baumann. Dichter Nebel liegt über London. Die Straßen sind menschenleer, als plötzlich ein gellender Schrei die unheimliche Stille unterbricht. Zum wiederholten Male wird ein Unbekannter aus der Themse gezogen. Inspektor Larry Holt von Scotland Yard glaubt nicht mehr an einen Unfall – schließlich handelt es sich bei den Opfern stets um wohlhabende, allein stehende Herren aus Übersee. Das Imperial Theater zeigt mit „Die toten Augen von London“ einen Edgar-Wallace-Krimi - es ist der zehnte im zehnjährigen Bestehen von Hamburgs Krimitheater. Das Elbe Wochenblatt am Wochenende verlost drei mal zwei Karten für Freitag, 30. August, um 20 Uhr.
Das Geheimnis des Erfolges des Krimi-Theaters liegt in den liebevollen Ins-zenierungen von Intendant Frank Thannhäuser, der geschickt die klassischen Spannungselemente mit einer gehörigen Portion Humor verbindet. Zudem
erinnern die Inszenierungen viele Zuschauer an die Schwarz-Weiß-Filme der 60er-Jahre.
Der mysteriöse Mord an dem reichen Kanadier Gordon Stuart beschäftigt Inspektor Larry Holt von Scotland Yard, der bei den
Ermittlungen von seiner jungen Sekretärin Diana Ward unterstützt wird, die in
Sachen kriminalistischen
Gespürs dem Inspektor in nichts nachzustehen scheint. Stuart hatte auf die Innenseite seines Hemdes offenbar kurz vor seinem Tod noch ein Testament geschrieben, in dem er seine Tochter Clarissa als Alleinerbin einsetzt. Doch eine solche Tochter scheint es gar nicht zu geben, zumindest ist sie nirgendwo offiziell gemeldet.
In der Folgezeit geschehen einige merkwürdige Dinge und auch Inspektor Holt und seine angebetete Sekretärin entgehen des Öfteren nur knapp einigen hinterhältigen Anschlägen.
Gewinnen, so gehts: Einfach eine Postkarte an die Wochenblatt-Redaktion senden, Harburger Rathausstraße 40, 21073 Hamburg, oder eine E-Mail an:
post@wochenblatt-redaktion.de. Stichwort „Gewinne: Die toten Augen von London“ (bei E-Mails bitte in die Betreffzeile). Einsendeschluss ist Freitag, 9. August. Bitte eine Telefonnummer angeben, die Gewinner werden benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

„Die toten Augen von London“, ab Donnerstag, 15. August, im Imperial Theater, Reeperbahn 5, Tickets (16 bis 34 Euro) unter
Tel. 31 31 14 oder im Internet unter www.imperial-theater.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.