Musical aus Neukölln

Gedränge auf dem Balkon: Edith Schröder und ihre Freundinnen im „Hostel Hermannstraße“. Foto: pr
Hamburg: Schmidt Theater |

Verlosung: Ades Zabel & Company im Schmidt Theater

Von Horst Baumann. Ades Zabel, alias Edith Schröder, hat eine Geschäftsidee: Sie will den Touristenstrom in Berlin nutzen und beschließt, aus ihrem gemütlichen Neuköllner Altbau ein lukratives Hostel zu machen. Natürlich merkt die patente Futschi-Queen schnell, dass sie sich damit ziemlich übernommen hat. Als dann auch ihre Freundinnen – Kneipenbesitzerin Jutta, Hobby-Schlampe Brigitte und Teilzeit-Muslima Hatice – genug von Ediths Überflieger haben und sich auf eine Stutenmilchfarm in der Uckermark absetzen, kommt es im neuen Berliner Hipster-Kiez Nord-Neukölln hart auf hart.
Das Elbe Wochenblatt am Wochenende verlost drei mal zwei Karten für „Hostel Hermannstraße“.
Gewinnen, so gehts: Einfach eine Postkarte an die Wochenblatt-Redaktion senden, Harburger Rathausstraße 40, 21073 Hamburg, oder eine E-Mail an: post@wochenblatt-redaktion.de. Stichwort „Gewinne: Ades Zabel“ (Bei E-Mails bitte in die Betreffzeile). Einsendeschluss ist Dienstag, 9. September. Bitte die Telefonnummer angeben, die Gewinner werden benachrichtigt und stehen auf der Gästeliste. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Ades Zabel & Company

Edith Schröder in „Hostel Hermannstraße“ am Montag, 15. September, 20 Uhr, Schmidt Theater, Spielbudenplatz 24-25, Tickets (18,50 bis 27,30 Euro) unter Tel. 31 77 88 99 oder unter
www.tivoli.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.