Lachen am laufenden Band

Gardi Hutter setzt als Schneiderin gerne die Schere an, auch wenn’ s mal schmerzt und boshaft wird. Foto: pr
Hamburg: St. Pauli Theater |

26. Hamburger Kabarettfestival im St. Pauli Theater –
Verlosung für Clownin Gardi Hutter

René Dan, St. Pauli
Einen Mix aus Stars, anerkannten Talenten und absoluten Newcomern präsentiert das 26. Hamburger Kabarettfes-tival vom 10. Mai bis zum 2. Juni im St. Pauli Theater. Nach dem Start auf Kampnagel und Zwischenstopps in den Kammerspielen hat sich das Treffen der Kabarettisten längst am Spielbudenplatz 29-30 etabliert. Fast alle Größen des Szene sind auf dem Kabarettfestival aufgetreten. Mit Axel Hacke (15. Mai), Matthias Deutschmann (16. und 17. Mai) und Matthias Richling (30. Mai bis 1. Juni) bereichern erneut drei Top-Stars das Festival.
Das Wochenblatt verlost drei mal zwei Freikarten für die auch international gefeierte Clownin Gardi Hutter. Die Schweizerin gastiert am Sonntag, 12. Mai, mit ihrem Programm „Die Schneiderin“ unter der Regie von Michael Vogel um 20 Uhr im St. Pauli Theater.
Wer Gardi Hutter auf der Bühne erlebt, hat viel zu lachen und zu schmunzeln, und doch konfrontiert die Clownin ihre Zuschauer auch mit Ernstem. Diese Tradition, die sie beispielsweise bereits in ihren clownesken Stücken wie „Die Souffleuse“ gepflegt hat, kommt auch auf den Brettern des Schneidertisches, die ihrer Heldin die Welt bedeuten, zum Tragen.
Tatsächlich hat die Schneiderin, die sich immer mehr in ihren Garnen verheddert, irgendwann die Schere im Kopf. Die Zeit rinnt dahin, und so werden die letzte Zigarette und das letzte Mahl besonders genossen.
Wer eine heitere, aber auch nachdenkliche Show erleben will, sendet bis Sonntag, 28. April, eine Postkarte mit Absender und Telefonnummer an: Elbe Wochenblatt, Stichwort: „Gardi Hutter“, Harburger Rathausstraße 40, 21073 Hamburg. Oder per E-Mail, mit dem Betreff „Gewinne: Gardi Hutter“, an post@wochenblatt-redaktion.de. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.