„Knör Ahoi“ – Jetzt wird humorvoll abgerechnet

„Skandal!“, meint Jörg Knör. Sein Vorwurf: Udo Lindenberg singt den „Enzian“ – ohne Heinos wissen. Foto: pr
Hamburg: Fliegende Bauten |

Freikarten für Jörg Knörs Sondervorstellung von „Alles nur Show! – Hamburg-Spezial“

René Dan, St. Pauli
Der Entertainer, Comedian und Parodist Jörg Knör
jongliert mit allem, was auf der Bühne Wirkung hat: Komik, Musik, Parodie und blitzschnellen Karikaturen. Nach seinem Umzug in die Hansestadt hat es der „Bambi“-Preisträger besonders auf die Hamburger Prominenz abgesehen. So gibt er am Sonntag und Montag, 21. und 22. April, jeweils um Uhr in den Fliegenden Bauten zwei Sondervorstellungen seines aktuellen Progamms „Alles nur Show!“. Das Elbe Wochenblatt verlost für jede Vorstellung drei mal zwei Karten.
Für seine „Hamburg-Fassung“ nimmt Jörg Knör jede Menge Hamburger „an Bord“. Helmut Schmidt, Karl Lagerfeld und Udo Lindenberg räkeln sich im Beiboot, derweil Otto Waalkes und Karl Dall auf der Brücke das Kommando übernehmen wollen. Und vom Ausguck meldet sich Inge Meysel. Aber auch Neu-Rocker Heino legt kurz an. Bestimmt wird der Komiker auch weitere Prominente bei seinem Trip in die Welt der Prominenten ins Visier nehmen. Wer Freikarten gewinnen will, sendet bis Montag, 8. April, eine Postkarte mit Absender und Telefonnummer an: Elbe Wochenblatt, Stichwort: „Jörg Knör“, Harburger Rathausstraße 40, 21073 Hamburg. Oder per E-Mail, Betreff „Gewinne: Jörg Knör“, an post@wochenblatt-redaktion.de

Jörg Knör in den Fliegende Bauten, Glacischaussee 4, 21. und 22. April, jeweils 20 Uhr, Karten ab 21,90 Euro unter www.adticket.de, Kartenhotline: Tel. 881 41 18 80.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.