Evolution verstanden, Ehe gerettet

Das Foto-Shooting mit Schampansin Sheena hat den Kabarettisten Vince Ebert viel Geduld und Geld gekostet. Ebert: „Dafür hätt’ ich auch Til Schweiger haben können.“ Foto: Frank Eidel
Hamburg: Schmidts Tivoli |

Physiker und Kabarettist Vince Ebert im Schmidts Tivoli – Freikarten

René Dan, St. Pauli
Vince Ebert, Moderator, Kabarettist und Physiker (Abschlussnote 1,7), seziert in seinem neuesten Programm die Evolution und die vermeintliche Krönung der Schöpfung, den Menschen. Außer der Analyse von Problemen – beispielsweise dem Stress, den die vielen Entscheidungen dem Homo sapiens abverlangen: „CDU oder SPD? Durchhalten oder Scheidung?“ – vermag Vince Ebert auch viele Tipps für den Alltag zu geben. Wer zum Beispiel seine Ehe retten will, ist insbesondere als Mann in dieser Show genau richtig. Das Elbe Wochenblatt verlost drei mal zwei Karten für „Evolution“ am Montag, 18. November, um 20 Uhr im Schmidts Tivoli.
Weil Vince Ebert sich „logisch und rational“ verhält, so der Wissenschaftsjournalist, führt er eine harmonische Ehe: Gegen Vorschläge der holden Gattin, „Könnten wir nicht…“ oder „Woll’n wir nicht…“ hat er mittlerweile jeden Widerstand aufgeben und sich angepasst: Er sagt stets „Ja“. Der 45-Jährige gibt sich andererseits keinen Illusionen über glückliche Ehen hin. Wenn ihm seine Frau ein Beispiel scheinbar vollkommenen Partnerglücks nennt, so gibt Vince Ebert zu bedenken: „Die statistische Grundgesamtheit wurde ignoriert.“
Auch sonst räumt der Comedian mit Vorurteilen auf. So rehabilitiert er so manche Bakterienarten, indem er auf ihre Bedeutung für die Gesundheit des Körpers hinweist. Grundsätzlich betont Vince Ebert: „‘Survival ot the fittest’ bedeutet nicht, dass der Schnellste oder Intelligenteste überlebt, sondern der am besten Angepasste.“ Und folglich wird etwa im baden-württembergischen Mannheim, „jeder, der Hochdeutsch spricht, gnadenlos aussortiert“.
Wer kostenlos mehr humorvolle Einsichten über die Evolution gewinnen will, sendet bis Montag, 11. November, eine Postkarte mit Absender und Telefonnummer an: Elbe Wochenblatt, Stichwort „Vince Ebert“, Harburger Rathausstraße 40, 21073 Hamburg. Oder per E-Mail, mit dem Betreff „Gewinne: Vince Ebert“, an post@wochenblatt-redaktion.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.