Er rettet dem Dativ

Engagierter Retter des Genitivs: Bastian Sick, selbsternannter „Deutschlehrer der Nation“. Foto: Zett
Hamburg: St. Pauli Theater |

Verlosung: Das neue Programm von Bastian Sick im St. Pauli Theater.

Von Horst Baumann. Er ist Deutschlands beliebtester Deutschlehrer und einer, der alles besser weiß: Bastian Sick gibt seinem Publikum wieder die Möglichkeit eines Bastian-Sick-Abends mit „gratiniertem“ Spaß. Das Wochenblatt verlost drei Mal zwei Karten für die Vorstellung am Dienstag, 8. Mai, um 20 Uhr.
Sick erklärt die Regeln: Wo ein Bindestrich zu stehen hat bei Wörtern wie Tierluft-Ballon, Jahrhundert-Wendevilla, Mini-Golfgäste und Topfunter-Setzer. Und Sick erteilt nützliche Tipps: Wo man als Morgenmuffel „Vollwachmittel“ bekommt, wie man Tomaten verhext, um sie als „Fluch-Tomaten“ verkaufen zu können, wie man echte Cornflakes von gefälschten Cornfakes unterscheidet und warum Hundefutter mit Vollkotzbrocken beim Verbraucher nicht so gut ankommt.
Der Autor der Buchreihe „Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod“ beweist mit seinem Bühnenprogramm, dass er ein Mann für alle Fälle ist - vor allem für die (hüstel) Zwerch-Felle. In Zeiten politischer Überkorrektheit stellt der berufene Deutschlehrerinnen-Flüsterer geschlechter-gerechte Formulierungen wie „Liebe Mitgliederinnen und Mitglieder“, „AngestelltInnen-VertreterInnenwahl“ und „Krankenschwester/in gesucht“ auf den Prüfstand und verweist auf das Modellland Schweiz, wo „der Vater“ und „die Mutter“ demnächst durch „das Elter“ ersetzt werden sollen.
Gewinnen, so gehts: Einfach eine Postkarte an die Wochenblatt-Redaktion senden, Harburger Rathausstraße 40, 21073 Hamburg, oder eine E-Mail an:
post@wochenblatt-redaktion.de. Stichwort „Gewinne: Männerabend“ (bei E-Mails bitte in die Betreffzeile).
Einsendeschluss ist der 27. April. Bitte eine Telefonnummer angeben, die Gewinner werden benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Bastian Sick „Nur aus Jux und Tolleranz“, St. Pauli Theater, Spielbudenplatz 29, 8. und 9. Mai, jeweils 20 Uhr, Tickets (15,90 bis 35,90 Euro) unter Tel. 47 11 06 66 oder oder im Internet www.st-pauli-theater.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.