Zurück in der Regionalliga!

Großflottbeks beste Tennisspielerinnen Anna Janovic, Alicia Melosch, Regina Melosch, Tanja Braun und Melanie Girke (v.l.) freuen sich über die Nordliga-Meisterschaft und den gelungenen Wiederaufstieg in die Regionalliga Nordost. Foto: pr

Tennis: GTHGC-Damen sichern sich nach Sieg gegen Hannover die Nordliga-Meisterschaft

Rainer Ponik, Hamburg-West

Der Nordliga-Spielplan hatte es so gewollt: Erst am letzten Spieltag kam es zum Countdown zwischen den beiden besten Tennisteams der Liga. Im entscheidenden Meisterschaftsspiel schlugen die 1. Damen vom Großflottbeker THG (bis dahin 11:1-Punkte) im Heimspiel an der Otto-Ernst-Straße Tabellenführer DTV Hannover, der zuvor alle sechs Partien für sich entschieden hatte. Mit dem Erfolg machte der GTHGC Meisterschaft und Rückkehr in die Regionalliga perfekt!
Dabei stand die Partie gegen Hannover unter keinem guten Stern. Anna Janovic, die zuvor sämtliche Saisonspiele für sich entscheiden konnte, musste nach einer 2:1-Führung schon im ersten Satz nach einer Knieverletzung aufgeben. Gut, dass Ersatzspielerin Tanja Braun zur Stelle war und für Flottbeks Nummer 2 im Doppel einspringen konnte.
Im zweiten Einzel hatte Regina Melosch keine Mühe, ihre Gegnerin mit 6:2 und 6:1 vom Platz zu schießen. Weil Melanie Girke ihre Partie gegen Bettina Radke (DTV) im Tie-Break des dritten Satzes mit 7:10 verlor, Alicia Melosch das Spitzeneinzel aber in zwei Sätzen klar für sich entschied, musste die Entscheidung über den Nordliga-Titel in den abschließenden Doppeln fallen. Mannschaftsführerin Tanja Braun und
Regina Melosch brachten ihr Team schnell mit 3:2 in Führung. Im zweiten Doppel behielten Alicia Melosch und Melanie Girke in drei Sätzen die Oberhand.
„Diese Mannschaft hat sich sowohl den Aufstieg als auch die Meisterschaft verdient“, lobte Coach Stefan Dekubanowski seine Schützlinge für deren Engagement und Trainingsfleiß.
Großflottbeks 2. Damen, die nach ihrem letztjährigen Aufstieg ebenfalls in der Nordliga zuhause waren, konnte die Klasse dagegen nicht halten. Das Team muss im kommenden Winterhalbjahr wieder in die Hamburger Oberliga zurück-kehren.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.