St. Pauli erkämpft den sechsten Heimsieg

Nach dem Spiel ließen sich St.Paulis Oberliga-Handballer von ihren Fans feiern. Foto: rp
Hamburg: FC St. Pauli Handball |

Handball: Wichtiger Erfolg gegen THW Kiel II, auch Altonas Frauen siegen

von Rainer Ponik

Für die Oberliga-Handballer vom FC St.Pauli ist in diesen Wochen jedes Spiel ein Endspiel. Im Kampf um den Klassenerhalt könnte jeder Punkt entscheidend sein. Dementsprechend motiviert gingen die Schützlinge von Trainer Karsten auch am Sonntag im Heimspiel gegen die Bundesligareserve vom THW Kiel ins Spiel.
Die Gastgeber agierten von Anfang an konzentriert und setzten die Gäste, die zuvor sieben ihrer letzten neun Spiele gewinnen konnten, auch im Angriff unter Druck. So führte der FC zur Halbzeit mit 18:13 und baute den Vorsprung später sogar bis auf 27:20 aus. Als das Spiel eigentlich schon entschieden zu sein schien, wurde es doch noch mal unerwartet eng. Kiel mobilisierte noch einmal alle Kräfte und verkürzte auf 26:28, doch am Ende gewann St.Pauli die wichtige Partie mit 30:27.
Beste Torschützen im Trikot der Braun-Weißen waren diesmal Klaus Häfele und Johannes Vorst (je sieben), Marius Clausen trug sich fünf Mal in die Liste ein. Obwohl auch andere Abstiegskandidaten punkteten, darf der FC nach dem sechsten Heimsieg der Saison wieder ein bisschen mehr auf den Klassenerhalt hoffen, denn der Rückstand zum rettenden Ufer beträgt nur noch zwei Punkte. Diese beiden Zähler wollen sich die St. Paulianer schon im nächsten Heimspiel, das am 14.April ausgetragen wird, holen.
Auch für die Hamburg-Liga-Handballerinnen der SG Altona gab es am Sonntag etwas zu feiern. Im Auswärtsspiel beim Ahrensburger TSV II kam das Team von Trainerin Catrin Köhnken zu einem souveränen 21:17-Erfolg.
Die SGA warf schon früh einen Fünf-Tore-Vorsprung heraus, der, nicht zuletzt dank der guten Torwartleistungen, im weiteren Spielverlauf kaum einmal zusammenschmolz. Ein gelungenes Comeback im Rückraum feierte Anna Beul, der erstmals nach beruflich bedingter Zwangspause wieder das Altonaer Jersey trug. Am kommenden Sonntag (17 Uhr, Eckernförder Straße) möchte die SGA auch im Heimspiel gegen den Eimsbütteler TV doppelt punkten.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.