SG Altona feiert fünften Sieg in Serie!

Britta Lampe ist nach zweijährigem Auslandsaufenthalt vor ein paar Wochen wieder zur SGA zurückgekehrt. Foto: rp
Hamburg: SG Altona |

Handball: Damen gehen gerüstet ins Spitzenspiel gegen Altrahlstedt

R. Ponik, Hamburg-West
Seit Wochen ist Manfred Franken auf sein Improvisationstalent angewiesen: Da mehrere Spielerinnen fehlten, musste der Handball-
coach der SG Altona sein Team immer wieder umstellen. Auch im Heimspiel gegen den Ahrensburger TSV war es am Sonntag nicht anders, denn mit Mareike Schulz, Tina Puchert und Nadin Kurt mussten gleich drei Stammkräfte ersetzt werden.
Eine Halbzeit lang brauchten die Hamburg-Liga-Handballerinnen, um sich auf den Gegner einzustellen. Nach dem Seitenwechsel bauten die Gastgeberinnen ihren Zwei-Tore-Vorsprung dann auf bis zu acht Treffer aus: Sie schafften den fünften Sieg in Folge. Beste Torschützin eines überzeugenden Teams war Beatrice Almenröder, die fünf Tore erzielte. „Die Mädels ziehen gut mit und setzten taktische Vorgaben prima um. Wir spielen erfolgreich Handball. Klar, dass die Stimmung absolut super ist“, fasst Manfred Franken, der das Team erst kurz vor dem Saisonstart übernahm, die Lage beim Tabellenzweiten zusammen.
Grundlage des Erfolgs ist die gute Abwehr. Mit nur 200 Gegentoren in elf Spielen stellt die SGA derzeit die beste Defensive der Liga. Zudem hat der neue Coach mit zusätzlichen Laufeinheiten und Tagestrainingslagern für eine sehr gute körperliche Verfassung gesorgt. Neun Siegen stehen lediglich zwei Niederlagen gegenüber. „Mit dem Erfolg ist auch das Selbstvertrauen gewachsen“, sagt Torwarttrainerin Katharina Ropeter, die sich zuletzt ab und zu selbst wieder das Trikot überstreifen musste, weil es im Rückraum an Alternativen fehlte.
Am Sonntag beginnt um 17 Uhr das Topspiel gegen Tabellenführer Altrahlstedt, der nach elf Spielen ohne Punktverlust Herbstmeister wurde. „Der AMTV verfügt über ein eingespieltes und stark besetztes Team, dass nicht umsonst ganz oben steht“, spricht Manfred Franken mit großem Respekt über den kommenden Gegner, traut seiner Mannschaft aber dennoch eine Überraschung zu.
Wer die SG Altona unterstützen möchte, ist in der Halle an der Eckernförder Straße 70 sehr willkommen.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.