Pratzen-Einlage im Innenhof

Der Seilersommer fand im Innenhof vor der Boxsporthalle statt. Foto: Joseph Heicks

Zum Sommerfest des BC Hanseat kam Trainerlegende Uli Wegener

Horst Baumann, St. Pauli
Bratwurst, Bier, ein neues Vereinsauto und auch noch ein dicker Scheck – was braucht man mehr, um ein zünftiges Sommerfest zu feiern? Beim Boxclub Hanseat aus der Seilerstraße St. Pauli feierten 350 Gäste am Sonnabend den „Seilersommer“ – in diesem Jahr mit Sparring-Einlagen im extra draußen aufgestellten Ring. Der kleine Boxverein, der mit dem Flüchtlings-Integrationsprojekt „Durchboxen und ankommen“ bundesweit Schlagzeilen gemacht hat, bedankte sich damit beim Bezirk Mitte für die Unterstützung bei der Renovierung der Halle sowie bei den weiteren Sponsoren. Einige Prominenz wollte sich das Sommerfest des BC Hanseat nicht entgehen lassen: unter anderem Kulttrainer und Schirmherr Ulli Wegner, Sport-Staatsrat Christoph Holstein, die Bundestagsabgeordneten Dirk Fischer und Johannes Kahrs, Corny Littmann und Rote-Rosen-Schauspieler Christian Rudolf. Höhepunkt für den Verein, der kleinster Stützpunktverein des Deutschen Olympischen Sportbundes ist, war die Übergabe des neuen Vereinsautos im Wert von 8.000 Euro, den Susanne Henriksen und Barbara Fraatz von der Gisela Bartels Stiftung auf dem Fest übergaben. Hinzu kommen 2.400 Euro für die Trainerkosten, spendiert vom Sozialen Träger B+S Soziale Dienste, mit dem der BC Hanseat in der Arbeit mit minderjährigen, unbegleiteten Flüchtlingen kooperiert.
„Wir haben mittlerweile einen so tollen und zuverlässigen Kreis von Unterstützern in Wirtschaft und Politik aufgebaut, das ist ein verdammt gutes Gefühl für unsere Arbeit“, sagt Trainer Hussein Ismail.
Der Verein hat noch viel vor: In der Sporthalle sollen nach und nach weitere Angebote für Flüchtlinge aufgebaut werden, zum Beispiel Sprachkurse oder Musikangebote. „Unser Ziel ist es, jeden Tag etwas für die Leute aus dem Viertel und unsere Flüchtlinge auf die Beine zu stellen“, sagt Ismail. Und natürlich soll auch nächstes Jahr wieder der „Seilersommer“ gefeiert werden. Dann nämlich wird der BC Hanseat 25 Jahre alt.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.