Handball-Ladys siegen

Hamburg: FC St. Pauli Handball |

FC St. Pauli erwischt einen Traumstart und hofft auf Aufstieg in Hamburg-Liga

Rainer Ponik, Hamburg-West
Die Landesliga-Handballerinnen vom FC St. Pauli sind mit fünf Siegen in die neue Spielzeit gestartet. Nachdem das Team den Aufstieg in die stärkste Hamburger Spielklasse im Frühsommer knapp verpasst hat, soll jetzt ein neuer Anlauf in Richtung Hamburg-Liga unternommen werden. Einfach wird es jedoch nicht werden, dieses Ziel zu erreichen: Mit Absteiger Elmshorn und dem TSV Ellerbek II gibt es starke Konkurrenz, die dasselbe Ziel im Visier hat.
„Bislang haben wir mehr erreicht als erwartet, denn Mannschaft und Trainer müssen sich eigentlich erst einmal aufeinander einstellen“, ist Thomas Schwarz, der die Mannschaft erst unmittelbar vor Saisonbeginn von seinem Vorgänger Oliver Peters übernommen hat, positiv überrascht.
Auch das kleine Lokalderby gegen die zweite Mannschaft der SG Altona konnten die St. Paulianerinnen gewinnen. Die Gäste konnten die Partie in der Sporthalle an der Budapester Straße lange Zeit offen gestalten und führten neun Minuten vor Schluss sogar mit 22:20-Toren. Anders in der Endphase der Begegnung. „Gottseidank haben alle nochmal Vollgas gegeben“, war Thomas Schwarz nach dem 25:23-Sieg sichtlich erleichtert. Großen Anteil am Sieg hatten Top-Torschützin Joelle Kargesmeier und Neuzugang Nina Müller, die zusammen 16 der 25 Tore erzielten. Beide zählen wie Liv Amann und Torfrau Caroline Jung, die diesmal nicht zum Einsatz kommen konnte, zu den absoluten
Leistungsträgerinnen der Braun-Weißen.
Dass in den nächsten Wochen keine weiteren Punktspiele stattfinden, kommt dem FC St. Pauli gerade recht. „Wir werden intensiv an der Abstimmung im Angriffsspiel arbeiten, um uns weiter zu steigern“, weiß Thomas Schwarz, dass es für ihn noch einiges zu tun gibt. Obwohl die Spielserie bereits läuft, ist das Team noch auf der Suche nach weiteren Verstärkungen. Vor allem auf den Außenpositionen besteht noch Handlungsbedarf. Wer Interesse hat, sich St. Paulis Handballerinnen anzuschließen, kann sich unter Tel. 0176 / 30884250 gern bei Thomas Schwarz melden.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.