Grün-Weiß-Rot steigt wieder auf

Die Tischtennisherren der SG Gün-Weiß-Rot Nienstedten/ TuS Osdorf holten in der 1. Landesliga den Meistertitel und schafften den direkten Wiederaufstieg in Hamburgs höchste Spielklasse, die Hamburg-Liga. Foto: rp

Tischtennis: Spielgemeinschaft aus Osdorf und Nienstedten gelang der direkten Wiederaufstieg in die Hamburg-Liga

RAINER PONIK, HAMBURG-WEST

Nach nur einem Jahr in der 1. Landesliga ist das Tischtennisteam der SG Grün-Weiß-Rot/TuS Osdorf wieder in Hamburgs höchste Spielklasse zurück- gekehrt: die Hamburg-Liga. Das nach dem Abstieg nahezu unverändert aufgestellte Team konnte bislang 19 von 21 Spielen gewinnen und die Meisterschaft am drittletzten Spieltag durch einen 9:1-Erfolg gegen Absteiger TTG 207 Ahrensburg perfekt machen.
„Obwohl Joja Wendt und Torsten Peters aufgrund ihrer beruflichen Situation des Öfteren nicht dabei sein konnten, waren wir stark genug, um auch ohne sie zu punkten,“ zählt für Mannschaftsführer Timo Gerdes die Ausgeglichenheit des Teams zu den Stärken der Osdorfer. Im Hinblick auf die neue Saison in der Hamburg-Liga sucht die Spielgemeinschaft allerdings dringend Verstärkung. „Еin Spieler, der sich zutraut, im oberen Paarkreuz mitzuhalten, würde uns sehr gut tun“, wirbt Timo Gerdes (S 55 56 45 07) um Unterstützung.
Der Spitzenreiter will aber auch das letzte Punktspiel beim TuS Germania Schnelsen am Freitag, 28. April (19.30 Uhr, Sportzentrum Sachsenweg 19) gewinnen.
Ein besonderes Highlight wartet auf Teammitglied Wolfgang Fründt. Aufgrund seiner starken Leistungen hat sich der 62-Jährige für die Deutschen Meisterschaften der Senioren qualifiziert.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.