Grandplatz an der Max-Brauer-Allee wurde gesperrt

Die offizielle Sperrung des Grandlatzes an der Max-Brauer-Allee wurde am 22.11.2012 nach Gesprächen mit dem Sportamt, noch am selben Tag umgesetzt.

Diese Maßnahme war notwendig, da sich der Platz für die Sportler in einem verletzungsgefährdetem Zustand befindet (Steine aus dem Untergrund haben sich nach oben verschoben und ragen teilweise bis zu 2 cm aus dem Boden). In der Vergangenheit wurde vermehrt durch Vereine, Verwaltung und Presse auf den schlechten Zustand des Platzes hingewiesen. Seitens eines Schiedsrichters wurde der o.g. Platz nicht für ein Spiel freigegeben mit der Begründung, dass die Beanstandungen eine zu große Verletzungsgefahr für die Spieler darstellen würden.

Aus Gründen der Verkehrssicherheit kann der Platz nicht mehr für die Austragung von Spielen genutzt werden. Eine eingeschränkte Nutzung des Platzes für den Trainingsbetrieb ist möglich, da der Gefahrenbereich abgesperrt ist.

Es muss hier dringend gehandelt werden und die Wiederherrichtung der Spielstätte mit in die „Sanierungsoffensive Absprache der Bezirke für 2013/1014“ aufgenommen und dringlich gemacht werden.

Im Ausschuss für Grün, Naturschutz und Sport haben wir das Sportamt dazu augefordert und hoffen auf zeitnahe Umsetzung, damit Teutonia 10 und Inter Hamburg schon bald wieder unter vernünftigen Vorraussetzungen hier Sport betreiben können.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.