„Berkan Algan Fußballgott“

In der Relegationsrunde zur Regionalliga siegte Altona 93 mit 2:0 gegen den Bremer SV, der Aufstieg ist zum Greifen nah. Ein Anhänger (re.) feiert im Kehdinger Stadion mit Trainer Berkan Algan. Foto: mg

Fußball: Altona 93 steht vor dem Aufstieg in die Regionalliga

Von Horst Baumann. Die 400 mitgereisten Fans waren bester Laune. „Berkan Algan Fußballgott“, sangen sie am Sonnabend nach dem 2:0-Sieg von Altona 93 im zweiten Spiel der Relegation zur Regionalliga gegen den Bremer SV. Der Trainer des AFC machte mit seiner Elf und den in zwei Bussen nach Drochtersen im Landkreis Stade angereisten Anhängern die Welle. Im dritten und letzten Spiel, das am Dienstagabend in Barsinghausen nach Redaktionsschluss gegen den 1. FC Germania Egestorf/Langreder angepfiffen wurde, reichte den Altonaern ein Unentschieden zum Aufstieg.

Ist die Überaschung in Barsinghausen gelungen?


Wenn der AFC wieder so leidenschaftlich spielt, wie auf neutralem Platz gegen den Meister der Oberliga Bremen, könnte die Überaschung beim Meister Niedersachsens gelingen. Gegen den Bremer SV hatte der unermüdliche Kemo Kranich bereits nach zwei Minuten mit einem sehenswerten Lupfer zur Führung getroffen. In der zweiten Hälfte bereitete Kranich höchstselbst das 2:0 durch Felix Brügman mit einer gut getimten Flanke von rechts vor. Gegen die aufgerückten Bremer konnte der AFC einige Konterchancen nicht nutzen, um einen höheren Sieg heraus zu spielen – aber das kümmerte am Ende niemanden unter den Altonaer Fans, die vor 600 Zuschauern stimmlich den Ton angaben.
Algan war auch bei 26 Grad im Schatten nicht zu bremsen: Seine Mannschaft hatte er gut eingestellt, vor dem Spiel leitete er in Jeans das Aufwärmprogramm; als sich Ricardo Balzis schwer verletzte (Verdacht auf Kreuzbandriss) und mit dem Notarzt ins Krankenhaus gebracht wurde, sprintete er mit der Trage zu seinem verletzten Spieler. Wie sangen die Fans: mit Inbrunst: „Nichts ist unmöglich, A-L-T-O-N-A.“
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
6
Christina Zeh aus Altona | 09.06.2016 | 13:08  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.