offline

Werkstatt 3

1.533
Heimatort ist: Altona
1.533 Punkte | registriert seit 11.12.2012
Beiträge: 304 Schnappschüsse: 0 Kommentare: 2
Folgt: 0 Gefolgt von: 4
Die W3 ist eine Werkstatt für Ideen, Engagement und Tatkraft, die sich seit 1979 aktiv an der Gestaltung des interkulturellen Zusammenlebens, der entwicklungs- und friedenspolitischen Bildungsarbeit in Hamburg beteiligt. Die W3 – Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V. wird von 14 Mitgliedsgruppen getragen. Wir veranstalten Diskussionen, Vorträge, Workshops, Filmvorführungen, Konzerte, Lesungen, Stadtrundgänge und Hafenrundfahrten, die dazu einladen, sich näher mit einem Thema zu beschäftigen und mit anderen Interessierten ins Gespräch zu kommen. Die W3 ist ein Ort des Austauschs und lebt von der Energie und den Ideen der Menschen, die hier zusammenkommen. Kommt vorbei und gestaltet mit – die Türen stehen offen. Mehr Infos unter: www.w3-hamburg.de und www.facebook.com/w3.hamburg
1 Bild

"Von wegen sicher": Das Konzept der "sicheren Herkunftsstaaten" in der Kritik - Über die Lebensrealität von Roma in Südosteuropa

Werkstatt 3
Werkstatt 3 | Ottensen | am 20.12.2016 | 14 mal gelesen

Hamburg: W3 – Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V. | Seit Bundestag und Bundesrat die Länder des Balkans zu „sicheren Herkunftsstaaten“ erklärt haben, werden Asylbewerber*innen aus diesen Ländern, viele von ihnen Roma, als Antragsteller*innen zweiter Klasse behandelt. Ihre Anträge werden zu fast 100 Prozent abgelehnt, sie werden in speziellen Lagern untergebracht, mit verschärfter Residenzpflicht und Beschäftigungsverbot. Die Zahl der Abschiebungen ist rasant angestiegen....

1 Bild

Archive of Migrant Knowledge - Geschichtenspeicher zu Flucht und Migration

Werkstatt 3
Werkstatt 3 | Ottensen | am 20.12.2016 | 10 mal gelesen

Hamburg: W3 – Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V. | Menschen, die sich aus verschiedensten Gründen entschieden haben, von einem Land in ein anderes zu ziehen, Dinge hinter sich gelassen, Neuanfänge vollzogen haben, verschiedene Lebensrealitäten kennengelernt und mit Gefahren und Barrieren zu kämpfen hatten – sie haben viel zu erzählen. Ihre Erfahrungen, Wissen und Perspektiven auf globale Zusammenhänge und gesellschaftliches Zusammenleben zu sammeln, ist die Idee des „Archive...

1 Bild

Vom Willkommen zur Zusammenarbeit - Sensibilisierungsworkshop für diskriminierungsarme Zusammenarbeit mit Geflüchteten

Werkstatt 3
Werkstatt 3 | Ottensen | am 20.12.2016 | 8 mal gelesen

Hamburg: W3 – Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V. | Mit Tahir Della (glokal e.V und ISD) und Adam Bahar (glokal e.V.) Eine Zusammenarbeit mit geflüchteten Menschen auf Augenhöhe? Ein schönes Ideal, das in der Realität aber leider selten erreicht wird. Den ehrenamtlich Aktiven stehen dabei häufig die eigenen Vorstellungen und Vorurteile im Wege. Rassismus nicht als individuelles sondern als gesellschaftliches Problem zu verstehen, bedeutet anzuerkennen, dass wir alle...

1 Bild

"Wo sind die nur alle?" - Vorraussetzungen für Öffnungsprozesse und Diskriminierungsabbau in kultureller und politischer Arbeit

Werkstatt 3
Werkstatt 3 | Ottensen | am 20.12.2016 | 9 mal gelesen

Hamburg: W3 – Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V. | "Auch in Kulturarbeit, Aktivismus und politischer Bildung ist gut gemeint nicht automatisch gut gemacht. Es gibt viele Traditionen, wie kulturelle und politische Arbeit in Deutschland unternommen wird. Diese Traditionen – und oft auch automatischen Abläufe – sind genauso gewachsen wie die gesellschaftlichen Zustände, die wir verändern wollen. Werden die Gepflogenheiten unhinterfragt befolgt, verlaufen die gut gemeinten...

1 Bild

Dialogforum Kultur - Praxis-Check

Werkstatt 3
Werkstatt 3 | Ottensen | am 20.12.2016 | 8 mal gelesen

Hamburg: W3 – Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V. | Anmeldung bis 16. Januar über kultur@dialogforum.hamburg.de Mit Dr. Mike Mösko (Arbeitsgruppe Psychosoziale Migrationsforschung (AGPM), UKE), Katty Nöllenburg (Institut für konstruktive Konfliktaustragung und Mediation e.V.) Haupt- und Ehrenamtliche aus Kultureinrichtungen und -projekten, die Angebote für und mit Geflüchteten organisieren, können sich bei diesem Workshop über konkrete Erfahrungen untereinander...

1 Bild

Flucht und gesellschaftlicher Frieden

Werkstatt 3
Werkstatt 3 | Ottensen | am 20.12.2016 | 7 mal gelesen

Hamburg: W3 – Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V. | Tagung mit Mariam Popal (Research Fellow an der Bayreuth Academy of Advanced African Studies – Universität Bayreuth), Maria do Mar Castro Varela (Alice Salomon Hochschule, Berlin), Andreas Hieronymus (Senior Program Officer, OSIFE – Migration & Inclusion, London), David Becker (Sozialpsychologe, Sigmund Freud Privatuniversität Berlin) Die gesellschaftlichen Spannungen werden größer. Immer mehr Menschen haben keine...

1 Bild

Afghanistan. Kein sicheres Land für Geflüchtete

Werkstatt 3
Werkstatt 3 | Ottensen | am 20.12.2016 | 13 mal gelesen

Hamburg: W3 – Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V. | AMit Tamim Azimi und Mirwais Ashuftah (Haus der Afghanen e.V.) Afghanistan ist für Flüchtlinge nicht sicher und kein sicheres Herkunftsland im Sinne des deutschen Asylrechts. In den 15 Jahren der Besatzung und westlichen Intervention in Afghanistan ist das Land nur für eine Gruppe zu einem „sicheren Hafen“ geworden: für Terroristen. Die Taliban wurden in vielen Gebieten abgelöst von fundamentalistischen Warlords, die ihr...

1 Bild

Vor der Zunahme der Zeichen

Werkstatt 3
Werkstatt 3 | Ottensen | am 20.12.2016 | 10 mal gelesen

Hamburg: W3 – Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V. | Durch Zufall beginnen zwei Menschen, die sich nicht kennen, ein Chat auf Facebook. Sieben Tage lang erzählen sich Valmira und Senthil von ihrem Leben. Ihre Nachrichten handeln von ihren Familien und ihrer Flucht aus Bürgerkriegsgebieten, ihrer Kindheit im Asylbewerberheim und ihrer Schul- und Studienzeit. Soweit der Plot von Senthuran Varatharajahs Debütroman, von dem die Süddeutsche Zeitung schreibt: „ein Romandebüt von...

1 Bild

Tornado Rosenberg Swingtett and Friends - Swing & Dance Night

Werkstatt 3
Werkstatt 3 | Ottensen | am 20.12.2016 | 11 mal gelesen

Hamburg: W3 – Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V. | Das Neujahrskonzert mit Tornado Rosenberg ist in der W3 schon Kult. Nach fester Tradition gilt es, sich nach den ruhigen Feiertagen wieder zu bewegen. Tornado Rosenberg und sein Swingtett liefern dazu feinste Live-Musik der 20iger bis 40iger Jahre im Stile des wunderbaren Gitarristen Django Reinhardt. Alle Gäste sind eingeladen zu den schnellen Gitarrenrhythmen des begnadeten Tornado Rosenberg und seiner Band Swing im Stile...

1 Bild

Kultur öffnet Welten

Werkstatt 3
Werkstatt 3 | Ottensen | am 20.12.2016 | 8 mal gelesen

Hamburg: W3 - Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V. | Im Rahmen der bundesweiten Initiative „Kultur öffnet Welten“ finden in allen Bundesländern Tagesworkshops zur regionalen Vernetzung sowie dem Austausch von „Good Practice“-Beispielen, Erfahrungen und Problemstellungen, statt. Die Teilnehmenden erhalten Gelegenheit, eigene Projekte und Vorhaben vorzustellen. Anmeldung zum Workshop und weitere Informationen zur Initiative: www.kultur-oeffnet-welten.de Veranstaltet von...

1 Bild

Von der Geschichte lernen? - Postkoloniale Perspektiven auf Migrationspolitik

Werkstatt 3
Werkstatt 3 | Ottensen | am 27.10.2016 | 15 mal gelesen

Hamburg: W3 – Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V. | Oft wird heute beim Umgang mit Geflüchteten Bezug auf die Gastarbeiterepoche in den 50/60er Jahren in der Bundesrepublik genommen – allerdings „sollen die Fehler von damals nicht wiederholt" werden, wie Angela Merkel betont. Der Workshop wird den Umgang mit den „Gästen“ von damals sowie die damals wie heute sichtbaren neokolonialen Strukturen beleuchten. Zudem wollen wir die bisherigen Entwicklungen im Umgang mit Geflüchteten...

1 Bild

Transitional Justice

Werkstatt 3
Werkstatt 3 | Rotherbaum | am 27.10.2016 | 9 mal gelesen

Hamburg: Hörsaal A, Philosophenturm | Vortrag und Diskussion auf Englisch mit deutscher (Flüster)Übersetzung/ Lecture in English with German translation Nur ein Bruchteil der tagtäglich in Syrien verübten Kriegsverbrechen und Menschenrechtsverletzungen findet den Weg in die Öffentlichkeit. Das Syria Justice and Accountability Center (SJAC) arbeitet daran auch alle anderen zu dokumentieren. Mohammad Al Abdallah wird über diese wichtige Arbeit berichten. Wie...

1 Bild

Waffenexporte und Grenzaufrüstung

Werkstatt 3
Werkstatt 3 | Ottensen | am 26.10.2016 | 10 mal gelesen

Hamburg: W3 – Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V. | In 2015 hat die Bundesregierung Rüstungsexporte in Höhe von insgesamt 12,8 Mrd € genehmigt. Nahezu doppelt so viel wie 2014 und Höchststand seit 1999. Jan van Aken informiert über deutsche Rüstungsexporte, das Geschäftsfeld Grenzaufrüstung sowie über den Zusammenhang zwischen Waffenlieferungen und Handels- und militärischen Abkommen mit Herkunfts- und Zufluchtsstaaten von Geflüchteten. Die Veranstaltung ist Teil der vom...

1 Bild

Georgien - Deutschland - ein feministischer Reisebericht

Werkstatt 3
Werkstatt 3 | Ottensen | am 26.10.2016 | 60 mal gelesen

Hamburg: W3 – Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V. | Feministische Comics kreieren, Zwangsverheiratungen verhindern, häusliche Gewalt im kleinsten Dorf thematisieren – diese und weitere Mädchenprojekte hat die frauenstiftung filia in Georgien gefördert. An diesem „Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen und Mädchen“ zeigen aktive filia-Frauen und Mädchen Fotos und Videos von ihrer Reise Ende Oktober 2016 nach Georgien. Sie erzählen von den Hoffnungen, Widerständen und dem...

1 Bild

Geflüchtete und kulturelle Bildung

Werkstatt 3
Werkstatt 3 | Altona | am 26.10.2016 | 16 mal gelesen

Hamburg: Zinnschmelze | Maren Ziese stellt ihr Buch „Geflüchtete und Kulturelle Bildung – Formate und Konzepte für ein neues Praxisfeld“ vor. An die Buchvorstellung schließt sich eine offene Diskussion und Erfahrungsaustausch unterschiedlicher Hamburger Akteur_innen dieses Praxisfeldes an. Um Anmeldung unter gathen@toepfer-stiftung.de bis zum 15. November wird gebeten. Die Diskussion findet u.a. mit Maren Ziese (Kunsthistorikerin)...