offline

Angela Banerjee

630
Heimatort ist: Altona
630 Punkte | registriert seit 20.09.2011
Beiträge: 95 Schnappschüsse: 1 Kommentare: 30
Folgt: 10 Gefolgt von: 10

Ein Ernährungsrat für Hamburg

Angela Banerjee
Angela Banerjee | Eimsbüttel | am 12.05.2016 | 16 mal gelesen

Hamburg: Centro Sociale | 2. Vernetzungstreffen Dem Beispiel Kölns und Berlins folgend wollen wir auch in Hamburg die verschiedenen AkteurInnen einer lokalen Ernährungspolitik vernetzen und das Wissen und die Anliegen koordinieren. Ein Ziel ist es, wieder mehr Gestaltungsmacht in Bezug auf unsere Ernährung zu bekommen. Um an das erste Treffen anzuknüpfen, sind auch die neu Hinzukommenden aufgefordert, sich schon mal vorher zu sortieren,...

Saatguttauschbörse

Angela Banerjee
Angela Banerjee | Eimsbüttel | am 01.03.2016 | 9 mal gelesen

Hamburg: Centro Sociale | Das Hamburger Gartennetzwerk "Solidarisches Gemüse" veranstaltet seine jährliche Saatguttauschbörse mit unkontrolliertem und vielfältigem Saatgut aller Art. Warmgetränken, offenem Kuchentisch und einem Vortrag mit gemeinsamer Diskussion zu den Themen "Gärten und Flucht" - "Saatguterhalt und Ernährungssouveränität". Programm: ab 13 Uhr Saatguttausch 14.00 Uhr Vortrag "15th Garden Network Syrien" 15.45 Uhr Gespräch und...

OTTO WULFF jetzt ohne Schafspelz?

Angela Banerjee
Angela Banerjee | Altona | am 01.03.2016 | 111 mal gelesen

Pressemitteilung der AnwohnerInitiative Otte60 100% Sozialwohnungen mit 30jähriger Sozialbindung – das war lt. Hamburger Abendblatt vom 22.01.16 der Plan der Fa. Otto Wulff für den Ottenser Innenhof. Auf dieser Grundlage gab die Bezirksversammlung Altona am 28.01.16 grünes Licht für die Pläne. Doch nun sieht alles ganz anders aus: Frei finanzierte Wohnungen sollen es werden ... Am 10.02.16 traf sich die Anwohnerinitiative...

2 Bilder

Fahrradstellplätze - Gibt es ein Konzept?

Angela Banerjee
Angela Banerjee | Altona | am 08.11.2015 | 179 mal gelesen

Die Grünen konnten im Koalitionsvertrag nicht allzuviel durchsetzen. War da irgendwas? Achja der Radverkehr soll ausgebaut werden. Naja, ob die Grünen nun mit im Boot sind oder nicht. In Zeiten, in denen schon das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit die Leitlinie herausgibt, die autogerechte Stadt zurückzubauen, kommt wohl keine Kommune daran vorbei. Nicht mal Hamburg....

1 Bild

Wird die Breite Straße jetzt abgerissen? 1

Angela Banerjee
Angela Banerjee | Altona | am 19.10.2015 | 196 mal gelesen

Spielplatz und Grundstück hinter den Häusern wurden gerodet Trotz Abrissgenehmigung im Frühjahr passierte hier lange Zeit nichts, was viele Leute verwunderte. Doch jetzt wurden der Spielplatz und das Grundstück hinter den Häusern gerodet. anna elbe wertet dies als Zeichen, dass die Gründerzeithäuser nun bald abgerissen werden. In einer Presseerklärung forderten am 28. September mehrere Initiativen eine kleinteilige...

StadtteilaktivistInnen aus verschiedenen Hamburger Stadtteilen fordern kleinteilige Unterbingung von Flüchtlingen und Wohnungslosen in allen Quartieren Hamburgs! 1

Angela Banerjee
Angela Banerjee | Altona | am 27.09.2015 | 423 mal gelesen

Beschlagnahme von leerstehenden Wohn- und Büroräumen! Nachbarschaftliche Lösungen statt anonymer Großunterkünfte! Zurzeit kommen täglich einige Hundert Flüchtlinge in Hamburg an. Die allermeisten von ihnen sind seit Wochen unterwegs, um Bürgerkriegen, der Verfolgung und unsäglichen sozialen Verhältnissen in ihren Heimatländern zu entfliehen. Diese entwurzelten, z.T. traumatisierten Menschen suchen einen neuen,...

Theater Kaleidoskop: Stopp, Checkpoint - Flüchtlinge bringen ihre Geschichte auf die Bühne

Angela Banerjee
Angela Banerjee | Eimsbüttel | am 24.09.2015 | 104 mal gelesen

Hamburg: Bürgertreff Altona-Nord | Unter dem Motto „GRENZEN-LOSES-THEATER“ zeigt der Bürgertreff Altona-Nord zusammen mit der Schule Arnkielstraße vom 3. bis 15. Oktober ungewöhnliche Theaterstücke. Da stehen Menschen mit und ohne Handicap gemeinsam auf der Bühne, Kinder spielen zusammen mit Senioren, die an Demenz erkrankt sind, und der Hamburger Gebärdenchor, zeigt Ihnen wie Sie mit den Händen singen können. Den Auftakt macht am 3. Oktober das Theater...

1 Bild

Moritz Liepmann Haus - hier könnten Flüchtlinge endlich ankommen

Angela Banerjee
Angela Banerjee | Altona | am 21.09.2015 | 775 mal gelesen

Prima, alle scheinen sich einig zu sein. Das ist doch ein wunderbarer Ort für eine Gemeinschaftunterkunft, in der Flüchtlinge endlich ankommen können. Denn trotz der unermüdlichen freiwilligen Unterstützung: Echte Erleichterung kann sich weder im ehemaligen Baumarkt noch in den Messehallen einstellen. Das Moritz-Liepmann Haus in der Alsenstraße liegt jedoch mitten im Stadtteil in der Nachbarschaft zum Bürgertreff Altona-Nord,...

5 Bilder

Demonstration für das KoZe

Angela Banerjee
Angela Banerjee | Neustadt | am 04.09.2015 | 381 mal gelesen

Etwa 1000 Menschen folgten dem Aufruf zur Demonstration für den Erhalt eines Kollektiven Zentrums, das sich nach Aussage einer Rednerin harmonisch in den Stadtteil eingefügt hat. Seit ich das letzte Mail dort war, sind auf dem Weg zum KoZe, das damals noch nicht existierte viele Blumenbeete entstanden. Trotz der Nähe zu den Bahnschienen, wirkt das Viertel viel freundlicher. Mein subjektiver Eindruck sagt mir, dass die Frau...

Podiumsdiskussion "Rechtsstaatliche Defizite bei der Verfolgung von Polizeigewalt"

Angela Banerjee
Angela Banerjee | Altona | am 18.06.2015 | 112 mal gelesen

Hamburg: Universität | Der Fachschaftsrat Rechtswissenschaft der Universität Hamburg lädt ein zu der kostenlosen Veranstaltung. Auf dem Podium: Prof. Dr. Rafael Behr, Dekan des Fachhochschulbereichs der Akademie der Polizei Hamburg Oberstaatsanwalt Lars Mahnke, Leiter der Abteilung 73 der Staatsanwaltschaft Hamburg Prof. Dr. Ulrike Lembke, Juniorprofessorin für Öffentliches Recht an der Universität Hamburg Hr. Krüger, Kriminaldirektor,...

1 Bild

Bunker von unten - Resolution

Angela Banerjee
Angela Banerjee | Altona | am 21.04.2015 | 217 mal gelesen

Zu einer öffentlichen Versammlung mit dem Titel "Gärtnern oder Bunkern?" am 19. April 2015 im Centro Sociale wurde eingeladen mit der Frage: Die bezahlte Kampagne geht weiter. Die Grün-Animateure des PR-Projekts „Hilldegarden“ warten nach wie vor darauf, dass wir unbedacht bei ihnen mitmachen. Alle paar Wochen kleben an unseren Haustüren neue Einladungen zu irgendwelchen Workshops. Aber wozu? Wofür wird unsere...

Kostenloses HVV-Ticket für Wohnungslose? - Was sagen die Parteien dazu?

Angela Banerjee
Angela Banerjee | Altona | am 01.02.2015 | 356 mal gelesen

Dieter Kröger und Antje Kröger-Voss haben nachgefragt. "wir haben am 1. November 2014 im Rahmen unserer Initiative für ein 'kostenloses HVV-Ticket für Wohnungslose' die uns als am wichtigsten erscheinenden Parteien in Hamburg angeschrieben." Die Reaktionen sind hier im Folgenden zusammengefasst: "Die FDP und Linkspartei haben trotz nochmaliger Nachfrage überhaupt nicht geantwortet. Die Grünen antworteten zwar, dass...

1 Bild

Kompostwiki statt Laubpuster

Angela Banerjee
Angela Banerjee | Altona | am 13.11.2014 | 200 mal gelesen

Im Herbst stellen sich angesichts des Lärms der Laubpuster sicher wieder viele Menschen die Frage, ob das nicht auch anders geht. Statt das Laub hin und herzupusten bzw. zu fahren, könnte man es einfach vor Ort sinnvoll nutzen. Dies wird häufig aus Unkenntnis abgelehnt. Wir StädterInnen haben einfach nicht viele Erfahrungen mit diesen Dingen. Kompostwiki ist eine Wissensdatenbank. Dort können alle ihr Wissen und ihre...

Bunkerpläne auf St. Pauli - Eine Stellungnahme von Keimzelle, KEBAP, Gartendeck

Angela Banerjee
Angela Banerjee | Altona | am 31.10.2014 | 1379 mal gelesen

Am 16. Oktober wurde zur Vorstellung eines grünen Stadtteilprojektes in die Hanseplatte geladen: "Ein großer Stadtgarten mitten in St. Pauli", unterzeichnet mit "Hilldegarden". Hinter der Initiative verbirgt sich die Agentur Interpol, die den bestehenden Bunker in ein mehrstöckiges Großprojekt, samt imposanter Dachbegrünung, erweitern möchte. Die suggerierte Nähe zu den bestehenden Gemeinschaftsgärten nehmen Keimzelle, KEBAP...

1 Bild

Der dritte Oktober - Jahrestag der Katastrophe vor der Küste von Lampedusa

Angela Banerjee
Angela Banerjee | Altona | am 06.10.2014 | 129 mal gelesen

Am 3. Oktober fand auf dem Rathausmarkt ein stummer Protest wegen der Flüchtlingskatastrophe vor der Küste von Lampedusa statt. Die Bedingungen für Flüchtlinge haben sich seitdem noch verschärft. Ein Einlenken des Senats gegenüber der Gruppe "Lampedusa in Hamburg" ist nicht in Sicht. Auch bundesweit wird es vom 13. bis zum 26. Oktober verschärfte Kontrollen gegen illegalisierte Menschen geben. Vermutlich vor allem an...