Kubas medizinischer Internationalismus mit dem Leiter der Mission gegen Ebola in Guinea mit Dr. Bartolo

Wann? 23.09.2016 19:00 Uhr

Wo? UKE , Martinistraße 52, 20251 Hamburg DE
Kubas medizinischer Internationalismus
Hamburg: UKE | Dr. Graciliano Díaz Bartolo war Familienarzt in Santiago de Cuba und in der Bergregion der Sierra Maestra und leitete danach die Poliklinik von Santiago de Cuba. Er ist Mitglied der Brigade „Henry Reeve“, eine medizinische Eingreifbrigade, die von Naturkatastrophen und Epidemien betroffenen Ländern kostenlos zur Verfügung gestellt wird. Er nahm an regulären Auslandseinsätzen kubanischer Ärzte teil. Am Kampf gegen Ebola war er in leitender Funktion beteiligt. Er wird über das beispielhafte kubanische Programm internationaler Solidarität in der medizinischen Grundversorgung, bei Katastrophen und bei Epidemien wie die Ebola-Epidemie in Afrika berichten.
 
Ban Ki-moon, Generalsekretär der Vereinten Nationen, lobte 2014 den unermüdlichen und selbstlosen Einsatz:
„Sie sind immer die Ersten, die ankommen und die Letzten, die abziehen – sie bleiben immer auch nach der Krise im Einsatz. Kuba hat der ganzen Welt eine Menge zu zeigen.“

Veranstalter: AG Kritische Mediziner in Zusammenarbeit mit Cuba Sí Hamburg, Netzwerk Cuba Informationsbüro e.V. und HCH - Humanitäre Cubahilfe e.V.
Mehr Infos zur Rundreise vom 19. 9. – 6. 10. 2016 unter www.cubahilfe.de und
http://www.fgbrdkuba.de/termine/flyer/20160919-kub...
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.