Wo sollen die neuen Fahrräder hin?

Die beliebten Leihfahrräder sollen in Zukunft auch verstärkt in Randgebieten zu finden sein – insgesamt bis zu 4.500 Stück. Foto: pr

Stadtrad-System wird ausgebaut: Ab 2019 soll es 350 Stationen in der ganzen Stadt geben

Gaby Pöpleu, Hamburg-West
Das Fahrradverleihsystem Stadtrad wird ab 2019 deutlich ausgebaut. Statt derzeit 212 Stationen mit 2.450 Fahrrädern soll es dann mindestens 350 Sationen geben. Ziel ist es, das gesamte Stadtgebiet abzudecken – je nach Nachfrage in den Stadtteilen. Um diese zu ermitteln, können die Hamburger noch bis zum 28. Januar Vorschläge für neue Stationen machen und an einer Umfrage zur Nutzung der Räder teilnehmen.Dass es auch außerhalb der zentralen Stadtteile Bedarf an den roten Rädern zum Ausleihen gibt, ist schon länger bekannt. Doch bisher sah der Vertrag der Stadt mit dem Anbieter Deutsche Bahn Connect GmbH vor, dass die Räder nur in zentralen Stadtteilen angeboten werden, erklärt Frank Schmitt, SPD-Bürgerschaftsabgeordneter aus dem Hamburger Westen. Die Anbieter hatten Bedenken, dass die Leihräder an den Stadträndern zu wenig genutzt würden und sich das Angebot nicht rechnet. So waren manche Anfragen bisher unberücksichtigt geblieben: Die Luruper hatten wiederholt gefordert, auch am Eckhoffplatz, am Schenefelder Platz oder an der S-Bahnstation Elbgaustraße eine Stadtrad-Station einzurichten. Auch die Bewohner des Osdorfer Borns hatten sich erfolglos einen Radverleih für ihren Stadtteil gewünscht (das Elbe Wochenblatt berichtetet).
Bisher gibt es im Hamburger Westen Stadtrad-Stationen am Elbe-Einkaufszentrum, in Groß Flottbek an der S-Bahn-Station Othmarschen und am Fähranleger Teufelsbrück . Auch Blankenese, Iserbrook, Rissen und Sülldorf sind zum Beispiel bisher nicht dabei.
Der Vertrag der Stadt mit deder Deutsche Bahn Connect läuft Ende 2018 aus. Deshalb wird der Service neu ausgeschrieben, Verträge neu verhandelt. Außer zusätzlichen Stationen sollen neue Fahrräder angeschafft werden, die Zahl soll auf 4.500 aufgestockt werden. Ab Frühjahr 2019 sollen außerdem 20 mit einem Elektromotor unterstützte Lastenfahrräder probeweise im Angebot sein. Falls diese E-Bikes gut genutzt werden, will man später bis zu 70 Lastenräder anbieten.
Wer einen Vorschlag machen oder an der Umfrage teilnehmen möchte, findet die passenden Links und weitere Informationen unter
❱❱ www.geoportal-hamburg.de/beteiligung_stadtrad
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.