Weltpremiere im Hafenbahnhof

Der Amerikaner William Lee Self stellt am Donnerstag, 21. Februar, seine neue EP „Wichita“ im Rahmen einer Weltpremiere erstmals auf der Bühne des Hafenbahnhofs, Große Elbstraße 276, vor. Der Indie- und Alternativrocker William Lee Self arbeitete schon mit Montana Blu, Michael Stipe, Tuxedomoon oder Conny Plank zusammen. Mit Blaine L. Reininger veröffentlichte er 2012 die „Hamburg Session“. Das Konzert beginnt um 20 Uhr. Der Eintritt beträgt fünf Euro.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.