Weihnachten nicht alleine bleiben

Ein Keks in Gesellschaft schmeckt doppelt so gut. (Foto: pixelio gänseblümchen)

Hier gibt es Feiern für Menschen ohne Familie

Menschen, die das Weihnachtsfest nicht mit Familie und Freunden feiern können, sollen nicht alleine gelassen werden. Kirchengemeinden und Einrichtungen laden sie ein, Heiligabend in Gemeinschaft zu feiern. In Micheltreff der Hauptkirche St. Michaelis, Krayenkamp 4 c, wird am Sonnabend, 24. Dezember, von 15.30 Uhr bis 19 Uhr bei Kaffee, Kuchen und Kerzenschein gesungen und Geschichten gelauscht. Die Christvesper schließt sich an. Anmeldung bitte bei Diakon Albrecht: Tel 376 78-173. Die Paulus-Kirchengemeinde Altona, Bei der Pauluskirche 1, lädt, ebenfalls für den 24. Dezember, um 18.30 Uhr zur Christvesper und danach zum Essen, Singen und Geschichtenhören ein. Anmeldung bitte im Kirchenbüro: Tel 85 76 12. In der Billrothstraße 79 öffnet die Tagesstätte „Mahlzeit 24“ am Sonnabend schon morgens die Türen. Es gibt Glühwein als Begrüßung für die Gäste, und an jedem der drei Weihnachtsfeiertage ein großes Büfett. Der Weihnachtsmann kommt, und jeder Gast findet ein Geschenk unter dem Weihnachtsbaum. Die Tagesstätte hat bis ins neue Jahr durchgehend geöffnet, da gerade diese Tage für viele Menschen die einsamste Zeit im Jahr ist.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.