Was tun, wenn die Biotonne doch keine Pflicht ist ...

Wann? 16.03.2012 19:00 Uhr

Wo? Arbeitskreis Lokale Ökonomie, Stresemannstraße 150, 22769 Hamburg DE
Hamburg: Arbeitskreis Lokale Ökonomie | "Die Biotonne - Jetzt überall Pflicht" heißt es im Info-Blatt der Stadtreinigung. Und weiter: "Wir stellen sie überall dort auf, wo die örtlichen Gegebenheiten es zulassen." Das dürfte nicht nur die Menschen interessieren, die ihre verwertbaren Abfälle dem ökologischen Kreislauf zurückführen möchten, denn man kann immerhin knapp 6,- EUR monatlich sparen.
Hm, wenn das Pflicht ist, warum haben wir dann keine Biotonne im Haus? Ich rufe ich bei der Stadtreinigung an, um mich zu erkundigen, was der Grund sein könne. Dort wird mir gesagt, dass es ganz bestimmt Pflicht ist. Ausgenommen sind nur Leute, die selber kompostieren wenn kein Platz vorhanden ist. „Kein Platz“ ist ein dehnbarer Begriff. Ich finde, dass vor unserem Haus ungeheuer viel Platz ist. Komischerweise stehen dort aber keine Müllbehälter, sondern Autos. Mit solchen diffizilen Angelegenheiten möchte ich die Frau von der Stadtreinigung nicht belästigen und frage sie daher nur, ob denn die derzeitigen Gegebenheiten als Argument für „kein Platz“ dienen könnten.
Mir wird versichert, dass zwei von drei Restmülltonnen ersetzt werden könnten und dort stattdessen Biotonnen aufgestellt werden könnten. Das Argument, es gäbe keinen Platz dafür, könne also nicht gelten. Dennoch erhalte ich von meinem Vermieter die schriftliche Antwort, dass ihm die Verpflichtung bekannt sei "Hierbei gibt es jedoch Ausnahmen, z.B. wenn die Müllgefäße im Keller untergebracht sind oder bei einer Eigenkompostierung". Ein erneuter Anruf bei der Stadtreinigung bringt mir zwar die Bestätigung, dass es eine Ausnahmeregelung für die Unterbringung im Keller nicht gibt, aber dabei bleibt es dann auch. Niemand sieht sich veranlasst, meinen Vermieter an seine vermeintliche Pflicht zu erinnern.

Interessant ist nun die Frage, was passiert, wenn MieterInnen sich dieser Pflicht annehmen. Alle, die Interesse an einer Anleitung für den Bau einer Kompostkiste haben, können sich zeigen lassen wie es geht. Der Arbeitskreis Lokale Ökonomie bietet eine Anleitung an am Freitag, den 16. März.

Anmeldung unter: info@ak-loek.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.