Warum mussten im Volkspark riesige Buchen gefällt werden?

Trauriger Anblick:die Überreste der unlängst gefällten großen, alten Buchen im Volkspark.
Gerda Ipsen geht regelmäßig mit ihrem Islandhund Moa im Volkspark spazieren. Im Dezember beobachtete sie mit Entsetzen, wie mehrere gewaltige Buchen an der Ecke Nansenstraße/August-Kirch-Straße gefällt wurden. Die später am Straßenrand aufgeschichteten riesigen Stämme, die zum Teil mehr als einen Meter Durchmesser hatten, sahen vollkommen gesund aus. Warum waren diese Bäume abgesägt worden?
Gerda Ipsen fürchtet um den Volkspark: „Es sind ja richtige Kahlschläge entstanden.“
Das Wochenblatt hat mit Andreas Herrmann gesprochen. Er ist als Mitarbeiter der Abteilung Stadtgrün im Bezirksamt verantwortlich für Baumpflege. Herrmann bestätigt: „Ja, es sind im Volkspark 35 alte, große Bäume gefällt worden.“ Darunter seien mehrere von Wurzelschwamm befallene Nadelbäume gewesen - und die Buchen, deren Stämme so gesund aussahen. Diese hatten ein anderes Problem: Druckzwiesel.
Damit bezeichnet man eine V-förmige Vergabelung zweier Hauptäste. Mit fortschreitendem Wachstum werden diese Äste dicker und üben imer mehr Druck aufeinander aus. Irgendwann bildet sich ein Riss, in den Wasser und Keime eindringen. Über kurz oder lang bestand im Volkspark die Gefahr, dass diese gewaltigen Äste aus einer Höhe von fünf bis neun Meter herunterkrachen würden. Die Buchen mussten gefällt werden.
Das Wochenblatt fragt: Kann man nicht nur einen Ast absägen? Herrmann: „Nein, die Wunde ist nicht zu schließen - die Kronen brechen auseinander, der Stamm teilt sich.“
Dass so viele Buchen mit Druckzwiesel relativ dicht zusammen an einem Ort stehen, sei ungewöhnlich. „Wir nehmen deshalb an, dass die Bäume aus minderwertigem Saatgut stammen.“ Es sei zu befürchten, dass aus diesem Grund in den nächs-ten Jahren noch mehr große Buchen gefällt werden müssen. An deren Stelle sollen neue Buchen gepflanzt werden.
Gerda Ipsen bleibt misstrauisch: „Ich glaube das nicht. Es wird ja nichts richtig aufgeforstet, sondern seit Jahren immerzu nur gefällt.“
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.