Vom Fuchs, der den Verstand verlor

Wann? 08.03.2014 14:30 Uhr

Wo? Kulturkirche Altona, Bei der Johanniskirche 22, Hamburg DE
Fuchs, der den Verstand verlor
Hamburg: Kulturkirche Altona | Familientheater für Menschen ab 4 Jahren nach der preisgekrönten Bilderbuchgeschichte von Martin Baltscheit

14.30 und 16.30 Uhr

Große Kunst - trotz kleinem Handicap

„Wer alles weiß, kann lange leben, dachte der Fuchs und lebte ein langes Leben voller Abenteuer.“ Im hohen Alter vergisst der Fuchs aber immer mehr Erlebnisse aus seinem ereignisreichen Leben, hat keine Erinnerung mehr an Fähigkeiten, die er sich als junger Fuchs erarbeitet hatte: Er wird dement. Wir treffen nun die jungen Füchse, die das Geburtstagsfest des alten Fuchses vorbereiten. In fünf Bildern begleiten wir ihn durch sein Alter mit einfühlsamen Liedern, fetzigen Choreografien und verführerischem Duft...

Der Autor Martin Baltscheit wurde für seine Bilderbuchgeschichte 2011 mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet. Seine Geschichte steckt voller Humor und Wärme. Sein alter Fuchs wächst in seiner zunehmenden Verwirrung allen ans Herz - und zeigt uns, wie leicht auch die größten Hindernisse sein können, wenn man nicht alleine ist und bleibt. Eine kluge Geschichte über das Älterwerden und das Zusammenleben der Generationen.

Mit dem Theaterensemble Meine Damen und Herren und der Musikerin Parija Masoumi.

Meine Damen und Herren ist Teil von barner16. barner16 ist ein inklusives Netzwerk professioneller Kulturproduktionen von Künstlern mit und ohne Handicaps - beheimatet in Altona. Insgesamt sind es circa 80 feste und freie Mitarbeiter, die sehr erfolgreich in Bands spielen und Musik produzieren - auftreten oder auf Tournee gehen. Sie entwickeln Bühnenproduktionen und Tanzperformances, drehen Kurzfilme und Musikvideos.

ausschnitt Fuchs, der den Verstand verlor

VVK + AK 6 € für Kinder und Erwachsene
(Einlass: 14 bzw. 16 Uhr)

Veranstaltungsort:
Kulturkirche Altona
Bei der Johanniskirche 22
22767 Hamburg

Tel: 040 439 33 91
@ info@kulturkirche.de

Bahn S11, S21, S31 bis Holstenstraße
Bus 3, 15 bis Sternbrücke oder 283, 183, 20, 25 bis
Max-Brauer-Allee Mitte

Rollstuhlrampe ist vorhanden, barrierefreie WC´s leider nicht
Ein Caterer sorgt auch für das leibliche Wohl

Tickets:
Ticketknopf, auch zum Selbstausdrucken, auf www.kulturkirche.de,
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.