Voll der Fehlstart

Im Altonaer Koalitionsvertrag zwischen SPD und GAL wurde festgelegt: Altonas Bezirksamtsleiter bleibt bis Ende seiner Dienstzeit 2013. Gefühlte fünf Sekunden später versucht ein hochrangiger SPD-ler aus dem Hamburger Rathaus, den Altonaer von seinem Posten zu locken.
Zwei Möglichkeiten gibt es. Die erste: Die Altonaer SPD war eingeweiht. Dann hat sie wissentlich den Koalitionsvertrag gebrochen und hinterher gelogen, denn sie sagt, sie weiß von nichts. Die zweite: Die Altonaer SPD weiß tatsächlich von nichts, und die SPD im Hamburger Rathaus regiert Altona über sie hinweg. Dieser Gedanke macht Angst und Bange: Wie können Altonas Interessen durchgesetzt werden, wenn die oben im Rathaus nicht auf ihre Genossen unten in Altona hören?
Nein, Altonas SPD-Fraktion ist nicht zu beneiden. Sie sitzt in einer klassischen Zwickmühle:Entweder ist sie Lügner oder Loser. Wie sie sich auch dreht und wendet, was sie auch sagt - irgendwie ist es immer falsch.
Fazit: voll der Fehlstart in die Koalition. Positiv ausgedrückt: Es kann nur besser werden.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.