Und plötzlich machte es rumms!

Sturmtief Niklas sorgte auch in der Struenseestraße für Sachschäden.
Sturmtief Niklas fegte am Dienstag, 31. März, mit viel Getöse über Altona hinweg und verursachte mit seinen kräftigen Böen zahlreiche Sachschäden, so auch in der Struenseestraße.
Bewohner der Struenseestraße erschraken sich, als sie plötzlich ein lautes Krachen hörten und ihre Fensterscheiben für einen kurzen Augenblick anfingen zu vibrieren.
Große Äste eines Baumes konnten den von Stunde zu Stunde immer stärker werdenden Böen nicht mehr standhalten, brachen ab und fielen auf eines der darunter parkenden Autos. Nur gut, dass sich zu diesem Zeitpunkt niemand im Fahrzeug aufhielt. Für eine Stunde versperrten die großen Äste die Straße, bis die Feuerwehr kam und sie mit vollem Körpereinsatz von ihnen befreite.
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
1.218
Michael Borkowski aus Altona | 14.04.2015 | 19:32  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.