Theaterstück "Yasodhara und Buddha"

Wann? 14.06.2015 20:00 Uhr

Wo? Hamburger Sprechwerk, Klaus-Groth-Straße 23, 20535 Hamburg DE
Hamburg: Hamburger Sprechwerk | „Yasodhara und Buddha“ ist das erste deutschsprachige Theaterstück über die Historie Buddhas.
Es erzählt chronologisch den Weg des Prinzen Siddhartha von der Weigerung, den Thron zu besteigen bis zu seiner Zeit als Buddha.
Prinz Siddharta (Buddha) wird im königlichen Palast mit der jungen Yasodhara verheiratet und zeugt einen Sohn. Doch unerwartet konfrontiert mit dem Elend außerhalb der Palastmauern, beschließt er, die Ursache des menschlichen Leidens zu ergründen. Er verlässt seine Familie und beginnt eine einsame Reise zu sich selbst.
Yasodhara bleibt zurück in einem Chaos von Machtkämpfen und Intrigen, vor allem mit ihrem Bruder Devadatta, welcher zu Buddhas größtem Gegenspieler wird. Es ist ein Kampf um die Liebe zu ihrem Mann, weshalb sie beschließt Siddhartha, der nun Buddha ist, zu suchen und erbittet schließlich Zuflucht bei ihm.
Er lehnt erst ab, sie als seine Schülerin aufzunehmen. Die Entschlossenheit Yasodharas und seiner Stiefmutter Mahapajapati führen dazu, dass Buddha sich dafür einsetzt, dass sie den ersten weiblichen buddhistischen Novizinnenorden gründen, welcher bis heute Bestand hat.
Das Stück erzählt die in Europa wenig bekannte historisch belegte Geschichte des Prinzen Siddhartha, hinein geboren in eine Welt von Reichtum und Macht im Norden Indiens, im 5. Jhd. v. Chr., geprägt von den Kasten, wie man sie bis heute in Indien kennt.
Ein aktuelles Lehrstück voller Weisheit, Komik und Erkenntnis über den Lebenssinn.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.