Tempo 30: sauberer, leiser und flüssiger!

Die Max-Brauer-Allee ist die "dreckigste" Straße Hamburgs.
Und sie zählt zu den Top 15 Deutschlands. Die Stickstoffdioxidbelastung liegt im Schnitt zu 58 Prozent über dem zulässigen Grenzwert. Zu den Folgen dieser extrem hohen Belastung durch Stickstoffdioxid und Feinstaub zählen für die Anwohner neben Lungenerkrankungen auch Herz-Kreislaufkrankheiten und Diabetes II.
Die Einführung einer Tempo 30-Zone wäre eine schnelle und wirksame Maßnahme, die auch den Radfahrern zugute käme, die zur Zeit ihr Leben auf der Straße riskieren. Doch der Senat tut nichts.
Einige Anwohner wollen das nicht länger hinnehmen und treffen sich jeden Mittwoch von 18 bis 19 Uhr an der Bushaltestelle Gerichtstraße, um ihr Recht auf Gesundheit demonstrativ einzufordern. Jeder Unterstützer ist herzlich willkommen!
Mittwochs von 18 bis 19 Uhr Haltestelle Gerichtstraße
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.