Tapas und Musik im Gotteshaus

Konzerte, Lesungen und andere Kulturveranstaltungen sind in St. Johannis ein ganz besonderes Erlebnis. (Foto: ch)

Die Kulturkirche Altona stellt ihr Programm vor.

Von Christopher von Savigny
Kunst, Musik und Unterhaltung im Gotteshaus: Diesem Programm hat sich vor 14 Jahren die St. Johanniskirche verschrieben, die seither den schönen Beinamen „Kulturkirche“ trägt. Während sonn- und feiertags weiterhin Gottesdienst gefeiert wird, darf dazwischen ruhig mal die Post abgehen. Dabei sorgt allein schon das sakrale Ambiente des 140 Jahre alten Kirchenbaus für unvergleichliche Kulturerlebnisse.
Ein großer Teil des Programms ist wie immer der Weltmusik gewidmet: Auf dem Terminkalender stehen persische Untertonmusik (Sedaa, Donnerstag, 22. März), Bossa Nova Trio aus Brasilien (Andre Krikula Trio, Mittwoch, 23. Mai), sowie Tangoklänge aus Argentinien (Sureste Tango Trio, Freitag, 31. August).
Jazzfans dürfen sich auf ein Gastspiel des Hamburger Konservatoriums (Jazz-Night, Freitag, 1. Juni), einen Auftritt des Trios Michael Kullick (Chopin meets Jazz, Donnerstag, 5. Juli) und ein außergewöhnliches Streicherquintett freuen (G-Strings, Mittwoch, 21. November).
Neu ist in diesem Jahr die Verbindung von Kulturgenuss mit Gaumenfreuden: Unter dem Motto „Kunst & Köstlich“ lädt die Kulturkirche am Freitag, 7. September, zu einem spanischen Abendessen inklusive Musik und Lesung ein. Speziell an Kinder und Jugendliche wendet sich eine Konzertreihe vom Ensemble Resonanz: So erzählt das Musiktheaterstück „Ach Bach“ (für Kinder von fünf bis elf Jahren) die Lebensgeschichte des großen Komponisten(Sonnabend, 14. April).
Das komplette Programm sowie Ticketinfos gibt’s unter www.kulturkirche.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.