Straßenfestival STAMP ist gerettet

Demnächst startet ein Workshop "Maskenbau und Stelzenlauf" in Haus Drei. Kinder und Eltern, die daran teilnehmen, sind für das Straßenkunstfestival STAMp Anfang September dann gut gerüstet. (Foto: Haus Drei)
Geht doch! STAMP, das Internationale Festival der Straßenkünste Hamburg, kann wie geplant am Wochenende vom 31. August bis zum 2. September stattfinden.
Nach dem Wegfall von Sponsorengeldern und öffentlichen Zuwendungen war es nicht sicher, ob das Festival in diesem Jahr über die Bühne geht. Doch der Bezirkspolitik ist es gelungen, die Finanzierungslücke zu schließen, und die Altonale GmbH übernimmt, als Veranstalter von STAMP, die Kosten für Organisation, Pressearbeit und Verwaltung. Alle Sparten des Festivals haben sich darüber hinaus bereit erklärt, einen Teil Ihres Budgets als Bürgschaft zur Verfügung zu stellen.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.