S.O.F. und Tchibo fördern kleine Zukunftsgestalter

 
Anastasia (6 Jahre) weiß, wie man Energie sparen kann. Denn im Rahmen des KITA21-Projektes haben sich die Kinder in der Kita-Eddelbüttelstraße in Hamburg-Harburg fast über ein halbes Jahr lang mit dem Thema Energie auseinandergesetzt.
Hamburg, 31.07.2014 - Bereits 26 Kindertageseinrichtungen profitieren von der Kooperation zwischen der S.O.F. Save Our Future - Umweltstiftung und der Tchibo Energie GmbH. Im Rahmen der gemeinsam ausgerufenen KINDERGIEWENDE unterstützen S.O.F. und Tchibo Kitas, die zu einem Lernort für nachhaltige Entwicklung werden wollen und Bildungsarbeit zu zukunftsrelevanten Themen wie Energie, Ernährung, Klimaschutz, oder Abfall gestalten.

Die ersten geförderten Kitas kommen beispielsweise aus München, Bonn, Leverkusen, Stralsund, Hamburg und Berlin. Sie alle wollen mit ihrer Bildungsarbeit dazu beitragen, dass sich Kinder bereits im Kindergartenalter spielerisch und mit allen Sinnen zukunftsrelevanten Themen widmen, um dabei Zusammenhänge zu entdecken und zu erfahren, dass ihr Handeln von Bedeutung ist. Hierzu planen die geförderten Kitas beispielsweise Beete anzulegen, die gemeinsam mit den Kindern bewirtschaftet werden sollen. Weitere Projektideen sind, sich mit dem Wasserkreislauf und der Bedeutung für Mensch, Natur und Umwelt auseinanderzusetzen oder als Energiedetektivinnen und Energiedetektive zu erkunden, wofür Energie verbraucht wird, wie sie entsteht und wie man den Energieverbrauch verringern kann.
„Kitas leisten mit solch einer Bildungsarbeit einen wichtigen Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung unserer Gesellschaft“, erklärt Ralf Thielebein, Geschäftsführer der S.O.F. Save Our Future – Umweltstiftung. „Grundlagen für verantwortliches und umweltbewusstes Handeln werden bereits in frühester Kindheit gelegt“. Die S.O.F. engagiert sich seit mehr als 10 Jahren im Elementarbereich und hat 2008 die Bildungsinitiative KITA21 ins Leben gerufen. Die Umweltstiftung unterstützt Kitas mit dem Angebot von Fortbildung, Beratung und Vernetzung bei der Gestaltung von Bildung für eine nachhaltige Entwicklung und zeichnet sie für ihr Engagement als KITA21 aus. Rund 450 pädagogische Fachkräfte hat die S.O.F. in der Metropolregion Hamburg bereits fortgebildet. Und mehr als 220 Kindertageseinrichtungen wurden für ihre vorbildliche Bildungsarbeit im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung in den vergangenen vier Jahren ausgezeichnet.

Mit dem zertifizierten Ökostromanbieter Tchibo Energie hat die S.O.F. einen starken Partner an ihrer Seite. „Wir freuen uns über das Engagement von Tchibo. Durch die Kooperation sind wir in der Lage, unsere Bildungsinitiative auszuweiten und auch Kindertageseinrichtungen in anderen Regionen Deutschlands zu unterstützen“, so Ralf Thielebein. Denn im Rahmen der KINDERGIEWENDE spendet Tchibo Energie für jeden neuen Kunden von 100% zertifiziertem Ökostrom 10 Euro für den Ausbau der Bildungsinitiative KITA21. Bislang beschränkt sich KITA21 auf Norddeutschland und soll nun Mithilfe der Tchibo Ökostromwechsler sukzessive ausgeweitet werden.

Weitere Informationen zur KINDERGIEWENDE und den Fördermöglichkeiten erhalten Sie hier:
http://www.save-our-future.de/kindergiewende.html
http://www.tchibo.de/kindergiewende


Ihre Ansprechpartnerinnen:
Vanessa Thiede, S.O.F. Save Our Future – Umweltstiftung
Tel.: + 49 40 226 32 77 – 74; Fax: +49 40 240 640
E-Mail: thiede@save-our-future.de
www.save-our-future.de

Karina Schneider, Tchibo GmbH, Corporate Communications
Tel: +49 40 63 87 - 3862 Fax: +49 40 63 87 - 5 3862
E-Mail: karina.schneider@tchibo.de
www.tchibo.com, www.tchibo.com/blog, www.twitter.com/tchibo_presse


Die S.O.F. Save Our Future - Umweltstiftung wurde 1989 von dem Hamburger
Unternehmer Jürgen Oppermann mit der Zielsetzung gegründet, Umweltbewusstsein
und umweltorientiertes Handeln in der Gesellschaft zu fördern. Die gemeinnützige
Stiftung engagiert sich seit vielen Jahren in der frühkindlichen Bildung. Mit der
Bildungsinitiative KITA21 unterstützt S.O.F. Kindertageseinrichtungen bei der
Gestaltung lebendiger Bildungsarbeit zu zukunftsrelevanten Themen und macht Kitas zu
Lernorten nachhaltiger Entwicklung und Kinder zu Zukunftsgestaltern.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.