Skål!

Im Bild: Mary und Frederik mit Braumeister Rüdiger Weck (li.) und Frank Maßen, Geschäftsführer von Carlsberg Deutschland (3. v. l.).
Von Christopher von Savigny.
Wenn das dänische Kronprinzenpaar Mary und Frederik in Hamburg zu Gast ist, dann ist ein Besuch im einstmals dänischen Altona Pflicht. Und wenn man schonmal dort ist – so dachten die Royals vielleicht – kann man doch gleich bei Holsten vorbeigucken. Die Traditionsbrauerei war 2004 von dem dänischen Carlsberg-Konzern übernommen worden. Anlässlich des Besuchs gab's ein speziell für Mary und Frederik gebrautes „Crown Craft“ – mit dänischer Hefe, deutschem Malz und australischem Hopfen. „Crown Princess“ Mary stammt aus Australien. Direkt anschließend reiste das Kronprinzenpaar weiter nach München.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.