Senioren Freizeitgruppe-Elbvororte fuhr am Samstag, den 29. März 2014 zur Krokusblütenfest nach Husum

Gruppenbild im Schlossgarten
Gutgelaunt trafen sich die 21 Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Bf. Altona um gemeinsam mit der Nord Ostsee Bahn nach Husum zu fahren.

In Husum angekommen wurden die Teilnehmer schon von der Stadtführerin Frau Schacht erwartet.

Die Fachkundige Stadtführerin zeigte die Sehenswürdigkeiten der Geburtsstadt des weltberühmten Dichters Theodor Storm und führte die Freizeitgruppe durch die bezaubernde Altstadt mit ihren urigen Gassen, den eindrucksvollen Giebelfronten der Kaufmannshäuser am Markt und dem einzigen Schloss an der Nordseeküste Schleswig-Holsteins.

Während es in den letzten Jahren zum Zeitpunkt des Festes wohl immer noch zu kalt gewesen war und die Blüte auf sich warten ließ, war sie in diesem Jahr schon fast vorbei. Aber das brachte der guten Stimmung der Teilnehmer keinen Abbruch.

Der genaue Hintergrund des Krokusblütenmeeres im Schlossgarten, auf immerhin ca. 50.000 Quadratmetern, ist nicht bekannt. Laut Stadtführerin halten sich zwei Legenden hartnäckig. Der einen nach soll hier im 15. Jahrhundert das Kloster der “Grauen Mönche” gestanden haben. Die brauchten Safran um ihre liturgischen Gewänder zu färben. Eigens für diesen Zweck sollen sie die Krokusse gepflanzt haben, denn trocknet man die Blüten kann man aus ihnen den kostbaren Farbstoff gewinnen. Zu dumm nur, dass sie die Art “Crocus napolitains”, eine in Südeuropa verbreitete Wildpflanze, gepflanzt haben und nicht “Crocus saltivus”, denn nur diese enthält den wertvollen Safran.

Der zweiten Legende nach muss diesen Irrtum wohl auch die Herzogin Marie Elisabeth aufgesessen sein. Sie residierte von 1655 bis 1684 im Schloss von Husum und soll Safran für ihre bekannte Zuckerbäckerei sehr geschätzt haben. Wer auch immer dieses Experiment gewagt hat und entsetzt gewesen sein muss, nicht den gewünschten Safran erhalten zu haben, hat für uns eine wahre Freude für die Augen bereitet.

Nach der Führung fand eine gemeinsame Einkehr auf dem Restaurantschiff MS Nordertor statt. Anschließend konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Husum bis zur Rückfahrt nach Hamburg auf eigene Faust enddecken.

Kontakt. Heiko Lüdke Tel: 040 / 20 22 78 04 oder per E-Mail: info@freizeitgruppe-elbvororte.de

Mehr Informationen zur Senioren Freizeitgruppe-Elbvororte im Internet unter: http://www.freizeitgruppe-elbvororte.de oder http://www.facebook.com/Freizeitgruppe
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.