Seilbahn über die Elbe: "Mich reizt das Ding!"

In 80 Metern Höhe sollen die Passagiere über die Elbe gondeln. (Foto: pr)
Von Christopher von Savigny.
Ist es vernünftig, für 50 Millionen Euro eine Seilbahn über die Elbe zu bauen? In einer Stadt, die über ein funktionierendes Straßennetz, ein gut ausgebautes Nahverkehrssystem, zahlreiche Elbfähren, zwei Elbtunnel und vier (Norder-) Elbbrücken verfügt? Der Hamburger Musicalbetreiber Stage Entertainment GmbH jedenfalls scheint fest entschlossen, seine Vision einer Seilbahn vom Millerntor bis zum König-der-Löwen-Zelt am anderen Elbufer und weiter bis nach Wilhelmsburg zu verwirklichen.
Im Haus der Jugend Stintfang luden die Organisatoren kürzlich zur zweiten Anwohnerversammlung ein – rund 100 Interessenten kamen. Stage Entertainment ist die Meinung der Bürger vor allem deshalb wichtig, weil die Stadt angekündigt hat, eine mögliche Genehmigung von der öffentlichen Reaktion abhängig zu machen.
Zur Erinnerung: In mindestens 80 Metern Höhe sollen die Gondeln (Kapazität: 30 Fahrgäste) die Elbe überqueren. Startpunkt ist die Glacischaussee, Ziel das Musicaltheater im Hafen. Zwei gewaltige Stützen von 91 und 127 Metern Höhe tragen diesen ersten Seilbahnabschnitt. Am südlichen Elbufer angekommen, kann man in kleinere Kabinen à zehn Personen umsteigen, um sich weiter zum südlichen Reiherstieg bringen zu lassen. Finanziert wird das Projekt ausschließlich aus privater Hand, nach zehn (Nordstrecke) beziehungsweise fünf Jahren (Südstrecke) wird die Konstruktion wieder abgebaut.
Neben Verkehrsproblemen befürchten Kritiker vor allem eine „Eventisierung“ der Innenstadt: „Mit Marathon, Hafengeburtstag und Harley Days haben wir doch schon genug Veranstaltungen“, sagte Besucher Ingo Kleist. Andere Stimmen klangen sehr viel aufgeschlossener: „Mich reizt das Ding“, sagte Mathias Böckler. „Hamburg lebt vom Tourismus, ich wäre stolz, wenn das kommt.“
Solange keine Entscheidung gefallen ist, will die Stage Entertainment weitere Infoveranstaltungen anbieten. Der nächste soll in Kürze in Wilhelmsburg über die Bühne gehen. Infos: www.hamburger-seilbahn.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.