Schwerer Unfall

Ein Motorradfahrer überfuhr einen Fußgänger, der die Straße bei Rot überquerte. (Foto: Heinz Mann)
Zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Reeperbahn kam es am vergangenen Donnerstag gegen 18. 20 Uhr. Dabei wurde ein 74-jähriger Fußgänger lebensgefährlich, ein Motorradfahrer schwer verletzt. Das ist passiert: Ein 46-jähriger fuhr auf seiner Harley-Davidson die Reeperbahn in Richtung Millerntor. Auf Höhe Taubenstraße überquerte der 74-Jährige die Reeperbahn an der dortigen Ampel. Zeugen sagten aus, der Mann sei bei Rot über die Ampel gegangen. Der Motorradfahrer konnte nicht mehr ausweichen, stieß mit dem Fußgänger zusammen, das Motorrad fiel um, der Fahrer stürzte. Er kam mit mehrfach gebrochener Hand ins Krankenhaus. Der Fußgänger erlitt ein Schädel-Hirn-Trauma und wurde an den Beinen verletzt. Auch er wurde ins Krankenhaus gebracht. Infolge des Unfalls war die Reeperbahn stadteinwärts für eine knappe Stunde gesperrt.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.