Schulfach Zirkus

Manege frei: Björn Steffen, Leiter der Theodor-Haubach-Schule, hat schon mal die Clownsnase aufgesetzt, Zirkusdirektorin Andrea Hille präsentiert sich zünftig mit Zylinder.

Kinderzirkus und Theodor-Haubach-Schule arbeiten zusammen.

Von Reinhard Schwarz.
Die Rotznasen“ – das klingt ganz schön frech, und das soll es auch. Denn „Die Rotznasen“ sind ein Kinderzirkus zum Mitmachen, den es bereits seit 21 Jahren gibt. Seit einigen Monaten hat der Zirkus in der Theodor-Haubach-Schule ein neues Domizil gefunden. Dort befinden sich das Büro der „Rotznasen“ und zugleich ein Raum für die Zirkusutensilien. In der benachbarten ehemaligen Polizeikaserne können die Mädchen und Jungen trainieren und üben.
Schulleiter Björn Steffen zeigt sich erfreut über die Zusammenarbeit: „Der Zirkus passt gut in unser Konzept, zumal wir am Schulversuch ‚Alleskönner’ teilnehmen.“ Ziel des Schulversuchs sei es die Entwicklung von Fähigkeiten der Schülerinnen und Schüler optimal zu unterstützen.
Doch bei den „Rotznasen“ gehört es nicht zu den Tugenden, brav stillzusitzen und zu pauken, wie in früheren Zeiten. Vielmehr gehe es darum, dass etwa Kinder mit Bewegungsmangel sich entfalten könnten, erläutert Zirkusdirektorin Andrea Hille: „Der Zirkus gibt gerade Kindern, die in ihrer Beweglichkeit eingeschränkt sind, gute Entwicklungsmöglichkeiten.“ Zudem lernen die Sieben- bis Zehnjährigen auch, Verantwortung zu übernehmen. „Das zeigt sich etwa beim Bau einer menschlichen Pyramide, denn das Kind, das ganz unten die oberen trägt, trägt auch die Verantwortung für die anderen.“ Mädchen und Jungen lernen, im Team zu arbeiten. Doch Eltern müssen nicht fürchten, dass ihr Kind überfordert wird. Hille: „Die Kinder lernen erstmal einfache Grundtechniken.“
Aus Sicht von Schulleiter Steffen ist der Mitmach-Zirkus auch für Kinder geeignet, die in der Schule nicht die nötige Anerkennung finden: „Diese Kinder können dann zunächst in der Zirkusschule Erfolgserlebnisse haben und sich selbst als leistungsstark wahrnehmen.“
Die Zirkusschule ist ein zusätzliches Kurs-Angebot für die Mädchen und Jungen: Die Teilnahme wird nicht bewertet. Höhepunkt und Abschluss einer Saison ist die große Aufführung, zu der dann nicht nur die Mitschüler, sondern auch Eltern und Geschwister kommen.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.