S-Bahnfahrer: Der Frühling wird nervig!

In den kommenden Wochen und Monaten werden sich S-Bahn-Pendler auf längere Fahrzeiten einstellen müssen.

Große Sanierungsarbeiten am City-Tunnel.

Von Freitag, 22. Februar, bis in den April werden im Hamburger S-Bahn-Citytunnel – das ist die Strecke vom Hauptbahnhof über Landungsbrücken bis Altona – Schienen und Weichen erneuert. Gleichzeitig wird die S- Bahn-Station Königstraße aufgehübscht, und die unterirdischen S-Bahnstationen bekommen neue Lampen. Kosten: rund fünf Millionen Euro.
In dieser Zeit braucht der S-Bahn-Pendler gute Nerven. Das Wochenblatt informiert:
Vom 22. bis einschließlich Montag, 25. Februar, fahren keine Züge zwischen Holstenstraße und Altona. Wer in dieser Zeit von den Stationen Holstenstraße, Sternschanze oder Dammtor nach Altona, Königstraße, Reeperbahn, Landungsbrücken, Stadthausbrücke oder Jungfernstieg fahren möchte, nimmt die S21 bis Diebsteich und steigt dort in die S3 um.
Die Züge der Linie S 11 fallen komplett aus, wie am Sonntag auch die S 31. Am Freitag, Sonnabend und Montag fährt die S 31 von Harburg-Rathaus /Neugraben nur bis Sternschanze und nicht weiter nach Altona. Alle Zugfahrten mit Start und Ziel Berliner Tor fallen aus. Tipp: den Bus nehmen. Zwischen Holstenstraße und Altona verkehren die Linien 20, 25, 183 und 283.
Vom 4. bis zum 17. März nehmen alle S-Bahnen von Altona Richtung Hauptbahnhof den Weg über Sternschanze/Dammtor, weil der Citytunnel voll gesperrt wird. Die Stationen Königstraße, Reeperbahn, Landungsbrücken und Baumwall werden nur von Bussen angefahren. Von Baumwall kann man dann per U-Bahn weiterreisen. Wenn die U-Bahn ihre Nachtpause macht, übernehmen auch hier Busse. Damit ist gesichert, dass auch Passagiere, die zum Beispiel mit dem Airport-Zug um 4 Uhr morgens fahren, ihren Anschluss bekommen.
Von 18. bis einschließlich 24. März fahren die S1 Richtung Poppenbüttel/ Flughafen und die S3 nach Neugraben /Stade normal. S11 und S2 fallen aus. In die andere Richtung, also nach Blankenese/Wedel und Elbgaustraße/Pinneberg, fahren die S1 als S11 und die S3 als S31 über die Ausweichstrecke Sternschanze und Dammtor. Vom 25. März bis einschließlich 2. April geht das Ganze dann umgekehrt: Die S1 nach Blankenese/Wedel und die S 3 nach Elbgaustraße /Pinneberg fahren die gewohnte Strecke, während sie in der Gegenrichtung - von Altona nach Hauptbahnhof - als S11 und S 31 über Sternschanze und Dammtor verkehren. S 11 und S 2 fallen aus.
Für April sind weitere Sperrungen und Fahrplanänderungen im S-Bahn-Verkehr geplant. Neueste Informationen zu aktuellen Fahrplanänderungen gibt es bei der HVV-Infoline unter Tel 194 49 und bei der Kundenbetreuung der S-Bahn: Tel 39 18 43 85.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.