Rent - Das Rockmusical

Stück um Gentrifizierung feiert im Grünspan Premiere

Gentrifizierung nennt man es, wenn Straßen durch Läden aufgewertet werden, Mieten steigen, zahlungskräftige neue Mieter Nachfrage schaffen und die alt eingesessenen Stadtteilbewohner verdrängt werden. Was in St. Pauli heute an der Tagesordnung ist, davor hat Jonathan Larson bereits in den 90er Jahren gewarnt, als er sich von Giacomo Puccinis Oper „La Bohème“ zu seinem Musical „Rent“ inspirieren ließ, das am Donnerstag, 5. Dezember, um 20 Uhr im Grünspan, Große Freiheit 58, Premiere feiert.
In „Rent“ wird der Zuschauer Zeuge von Leben und Lieben acht junger Freunde, die im New York der 90er Jahre einen ebenso verzweifelten wie unverdrossenen Existenzkampf führen. Die Protagonisten trotzen hoffnungsvoll der tödlichen Krankheit Aids und schaffen es, ungeachtet aller materieller Nöte und Zwänge,
ihre Träume zu leben und sich selbst zu verwirklichen. Begleitet werden die Darsteller auf der Bühne von der Rent-Liveband um Peter Koobs sowie von multimedialen Videoeinspielern.
Weitere Vorstellungstermine: Sonnabend, 14., Sonntag, 15., Sonntag, 22. Freitag, 27. Sonnabend, 28., Sonntag, 29. Dezember, außerdem von Mittwoch, 8., bis Freitag, 10. Januar. Beginn ist jeweils um 20 Uhr. Tickets gibt es im Vorverkauf zum Preis von 32,60 bis 43,50 Euro. Restkarten gibt es an der Abendkasse.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.