Queen Mary 2: Seit zehn Jahren verliebt in Hamburg

Morgens um 8 Uhr schob sich das Kreuzfahrtschiff Queen Mary 2 am Anleger Op'n Bulln in Blankenese vorbei Richtung HafenCity.

Mit Fähnchen, Feuerwerk und Musik: Hamburger feierten „ihre“ Königin.

Fast 40 Minuten früher als angekündigt rauschte die Queen Mary 2 am Sonnabend gegen 8 Uhr an Blankenese vorbei Richtung HafenCity - und ließ auch nur einmal ihr legendäres Schiffshorn erklingen, um nicht sämtliche Blankeneser aus den Betten zu scheuchen. Es folgten ein Empfang durch Feuerwehrboote und ein Tag der Extraklasse – die Queen Mary feierte ihr Zehnjähriges: Am 19. Juli 2004 war die Königin das erste Mal die Elbe hinauf geschippert und hatte die Herzen der Hamburger im Sturm erobert. Beim Auslaufen Richtung New York am Sonnabend kurz vor 22 Uhr, komplett mit Feuerwerk und „Rule Britannia“-Ständchen vor dem Hotel Jacob in Nienstedten, säumten Zehntausende die Ufer der Elbe. Foto: ch
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.