Neue Mitte Altona

Einer der fünf Gewinnerentwürfe für das neue Quartier „Mitte Altona“ stammt vom Hamburger Architekturbüro Baumschlager Eberle. Foto: pr

Erster hochbaulicher Architektenwettbewerb ist entschieden

Im Herbst 2015 sollen die Bauarbeiten für das neue Quartier „Mitte Altona“ starten. Das Preisgericht des ersten hochbaulichen Architektenwettbewerbs für das Projekt hat kürzlich aus zehn eingereichten Arbeiten fünf Hamburger Architekturbüros für die weitere Planung von insgesamt elf Häuser empfohlen. Die Entwürfe der Büros Baumschlager Eberle, BLK2 Böge Lindner K2 Architekten, Czerner Göttsch, Planwerk-eins und André Poitiers bieten vielfältige Ansätze für die Gestaltung der geplanten Hochbauprojekt im zweitgrößten Stadtentwicklungsgebiet in der Hansestadt nach der HafenCity, heißt es in der Begründung der Jury.
Für das Wettbewerbsverfahren wurden beispielhaft einzelne Baufelder in zwei nördlich des neuen Parks gelegenen Blöcken geplant. Es ist vorgesehen, alle fünf Preisträger mit der Hochbauplanung zu beauftragen. In der Jury waren neben den Fachpreisrichtern auch Behörden, Investoren, Politiker und Bürger vertreten.
Als nächster Schritt steht die Auswahl der Architekten für die einzelnen Baufelder und die Vorbereitung der Bauanträge an. Die Fertigstellung der geplanten 150 Eigentumswohnungen am neuen Stadtteilpark ist für das Frühjahr 2017 geplant.
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
6
Bernd Pesel aus St. Pauli | 20.08.2014 | 00:54  
6
Ulrich Mertens aus Ottensen | 20.08.2014 | 10:32  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.