Nach 50 Jahren: Uwe Deeken übergibt an Birgit Scherzer

Kammeroper und Kindertheater: Ab August gibts im Alleetheater eine neue Leitung

Von Jasmin Bannan

Das Alleetheater mit der Hamburger Kammeroper und dem Theater für Kinder hat eine neue Spitze: Ab der Spielzeit 2016/17 übernimmt Birgit Scherzer als Geschäftsführerin die Geschicke des Hamburger Theaters. Uwe Deeken gibt nach fünf Dekaden Pionierarbeit fürs Kindertheater im deutschsprachigen Raum und rund zwei Dekaden Hamburger Kammeroper das Zepter aus der Hand.
„Ich scheide ohne Tränen“, sagt der Geschäftsführer, der noch bis zum 31. Juli im Alleetheater sein wird. „Ich freue mich nun darauf, Zeit für anderes zu haben. Bisher konnten meine Frau und ich kaum je eine Fremd-Premiere besuchen. Das wird sich nun ändern. Und in meiner ‘zweiten Heimat’ Roseto in Italien habe ich weitere musikalische Pläne.“
Birgit Scherzer (61) wird unterstützt von Marius Adam und Ralph Ertel. Sie hat bereits einige erfolgreiche Produktionen als Regisseurin für das Alleetheater auf die Bühne gebracht, beispielweise „La Traviata“ und „Don Giovanni“ für die Kammeroper sowie „Die Zauberinsel“ und „Das Märchen vom Schwanensee“ am Theater für Kinder.

Von der Tänzerin zur Theaterleiterin
Birgit Scherzer ist eigentlich gelernte Tänzerin und choreographin: Ihre Tanzausbildung erhielt sie an der Palucca Schule Dresden. Es folgten Engagements als Tänzerin und Choreographin am Landestheater Halle und an der Komischen Oper Berlin. Außerdem war sie Regieassistentin von Ruth Berghaus, Choreographin und Leiterin des Balletts am Staatstheater Saarbrücken, Ballettdirektorin am Landestheater Innsbruck. Seit 2001 kam eine Professur an der Hochschule für Schauspiel „Ernst Busch“ in Berlin dazu., darüber hinaus sitzt sie in der Jury verschiedener Tanz- und Choreographiewettbewerbe.
Auch Marius Adam ist Opernfreunden bekannt: Regelmäßig steht er auf der Bühne des Allee Theaters. Ralph Ertel arbeitet bereits seit einigen Jahren für das Theater: So wurde unter seiner Federführung der Webshop eröffnet.

Der neue Spielplan
Der Spielplan für 2016/17 hat es in sich: Beachtliche sechs Produktionen, darunter fünf Premieren, bringt die Hamburger Kammeroper in den kommenden Monaten auf die Bühne.
Die erste Premiere im Theater für Kinder wird „Der kleine Mozart“ sein. Diese musikalische Reise durch Mozarts Jugend von Barbara Hass hat Premiere am 17. September.
Weiter Informationen gibt es unter Telefon 38 02 38 12 beim
Allee Theater – Hamburger Kammeroper, Max-Brauer-Allee 76, und unter

www.alleetheater.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.