Muttertag im Museum

Um 13 Uhr gibt es eine Führung durch die aktuelle Ausstellung „Wer bist du? Was isst du?“ (Foto: SHMH, Heike Roegler)

Am kommenden Sonntag bietet das Altonaer Museum ein besonderes Familienprogramm.

Am kommenden Sonntag, 10. Mai, ist Muttertag. Das Altonaer Museum hat sich als Geschenk für die ganze Familie ein besonderes Programm ausgedacht.
Um 11 Uhr startet der Tag an der Museumstraße 23 mit einem musikalischen Sonntagsgruß im Galionsfigurensaal des Museums. Die Hamburger Camerata spielt unter der Leitung von Gustav Frielinghaus. Das Hamburger Kammerorchester hat sein musikalisches Zuhause in der Zeit der Wiener Klassik und der Frühromantik und versteht Musik als lebendigen Dialog zwischen Tradition und Gegenwart. Das Konzert zum Muttertag ist geeignet für Kinder ab sechs Jahren und dauert etwa 80 Minuten. Auf dem Programm stehen Mendelssohns h-Moll Sinfonie, Dvoraks Streicherserenade, „Der Frühling“ von Vivaldi, Tschaikowskys Bearbeitung der Jahreszeiten für Streicher, Sarasate Navara und Mendelssohns „Lied ohne Worte“.
Im Anschluss gibt es um 13 Uhr eine Familienführung durch die aktuelle Ausstellung „Wer bist du? Was isst du?“ und danach, um 14 Uhr Gelegenheit, in der offenen Werkstatt „Sonntagskinder“ unter dem Motto „Mairegen bringt Segen“ Regen-Vexier-Bilder zu gestalten. Um 15.30 Uhr schließlich wird das historische Wolkentheater „Eidophusikon“ vorgeführt.
Erwachsene zahlen den normalen Museumseintritt von 7,50 Euro, für Kinder ist der Eintritt frei.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.