Müll im Walter-Möller-Park

Seitdem wir in Hamburg einen Bürgermeister haben, der in Altona wohnt, wird der Walter-Möller-Park zwischen Holstenstr. und Louise-Schröderstr. jeden Wochentag blitzblank geputzt.Darüber freuen sich die Anwohner wirklich.
Aber.....an der Parkgrenze hört das mit der Sauberkeit auf. Dort wo die Schomburgstr. an den Park grenzt beim Bunker, stehen selbstgebaute Wohnmobile, in denen gehaust wird, Bulgaren schlafen da im PKW, bzw. Kleinbus , teils mit laufendem Motor und jede Menge Unrat und Gartenabfälle liegen da zwischen Bunker und den Häusern Schomburgstr. 1-5. Am Tage vermüllen die Bulgaren die Sitzecke im Park und verrichten dort auch ihre Notdurft, statt gegenüber in die Alimaus zu gehen.Andere Bulgaren schlafen auf der Skaterbahn neben dem Festland-Bad.Der BOD hat wohl Angst vor den Herrschaften und hat sich dort schon lange nicht mehr sehen lassen zur Freude der Hundebesitzer.
Wenn man am Sonntag tagsüber den BOD anruft, läuft da nur ein Band mit einer sehr kurzen Aufnahmezeit, also muß man 2x anrufen, um seinen Text loszuwerden.Die Polizei-Wache Mörkenstr. wimmelt alles ab und verweist auf den BOD.
Gibt es niemand, der da mal ein Machtwort sprechen kann?
Dieter Schmidt
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
7
Stephan Brech aus Altona | 08.05.2012 | 17:41  
39
Dieter Schmidt aus Altona | 09.05.2012 | 07:58  
39
Dieter Schmidt aus Altona | 15.05.2012 | 08:11  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.