Mentoren gesucht - Infoabend für Mentoren des Mentorprojekts „Yoldas“

Wann? 29.11.2011 18:30 Uhr

Wo? BürgerStiftung Hamburg, Schopenstehl 31, 20095 Hamburg DE
Gemeinsam Hamburg erkunden - Weggefährten Alexander und Alp bei einem ihrer Treffen im Rahmen des Mentorprojekts "Yoldas"
Hamburg: BürgerStiftung Hamburg | Spielen, Lesen, Hamburg erkunden – all das steht auf dem Programm, wenn sich ehrenamtliche Deutsch-Muttersprachler mit ihrem Mentee im Rahmen des Mentorprojekts „Yoldas“ der BürgerStiftung Hamburg treffen. „Yoldas“ ist das türkische Wort für „Weggefährte“; als solche begleiten die Mentoren je ein sechs- bis zehnjähriges Kind mit türkischem Hintergrund im Alltag. Aktuell werden wieder dringend Mentoren für Kinder aus Altona und Umgebung, Osdorf und Lurup sowie Dulsberg und Barmbek gesucht – zwölf Kinder stehen auf der Warteliste. Für alle Interessierten findet am Dienstag, 29. November, von 18.30 bis 20 Uhr in den neuen Räumlichkeiten der BürgerStiftung Hamburg, Schopenstehl 31, 20095 Hamburg ein Infoabend mit Film, Vortrag und Erlebnisbericht eines Mentors statt.

Einer der über 50 derzeit aktiven Mentoren ist der 31-jährige Ingenieur Alexander Koch: „In meiner Jugend und im Studium habe ich in verschiedenen Ländern, unter anderem vier Jahre in Mexiko, gelebt und dabei selbst erfahren, was Integration bedeutet. Durch die Mentorschaft versuche ich einen Teil meiner persönlichen Erfahrungen weiterzugeben und anderen zu helfen, auch bei uns in Deutschland richtig anzukommen. Für mich sind die Aktivitäten mit meinem Mentee Alp eine bereichernde soziale Komponente neben dem Berufsleben. Es macht mir Spaß, mit Alp Hamburg zu erkunden und die Stadt mit anderen Augen kennenzulernen.“

Durch Workshops, Supervision und Fortbildungen werden die Ehrenamtlichen auf ihre Aufgabe vorbereitet und dabei unterstützt. Die Rückmeldung der Projektteilnehmer ist positiv – und dies bleibt auch in der Schule nicht ohne Wirkung: „In meiner Klasse ist ein Schüler, der von einer Mentorin betreut wird,“ berichtet Birgit Neuwerck, Lehrerin an der Schule Haubachstrasse. „Es ist im Unterricht zu sehen, dass sich sein Erfahrungsraum durch die gemeinsamen Unternehmungen sehr erweitert hat. Er erzählt gern von seinen vielfältigen Erlebnissen und hat einen Wissensschatz zu den verschiedensten Themen gewonnen. Die gute Beziehung der Beiden hat sich inzwischen zu einer Freundschaft mit der ganzen Familie erweitert.“

Aktuell warten zwölf Kinder auf einen „Weggefährten“. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an die BürgerStiftung Hamburg, Tel.: 040-87 88 969 -72 oder -60, E-mail: yoldas@buergerstiftung-hamburg.de, Website: www.buergerstiftung-hamburg.de/yoldas.


Fotohinweis: (c) Kirsten Haarmann I www.kh-fotografie.com
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.