Manfred Pakusius: der Fest-Macher

Für Manfred Pakusius gehts in den nächsten Wochen richtig rund.

Vorgestellt: Der Geschäftsführer der Altonale14

Eine Woche Sylt. Das ist die letzte „längere“ Erholung, die sich Altonale-Geschäftsführer Manfred Pakusius (48) gönnt, bevor es richtig rund geht mit den Vorbereitungen zu Altonas großem Kultur- und Straßenfest.
Sylt - aha - ein Schickimicki-Typ! Damit liegt man total daneben. Der Rückzugsraum für die Familie Pakusius ist nämlich eigentlich ein Ferienhaus in Dithmarschen - eine kleine alte ehemalige Dorfchule. „Aber da ist leider gerade die Heizung kaputt“, erklärt Pakusius, zu dessen Familie Friedrike, Grundschullehrerin an der Schule Eduardstraße, und Carl, neun Jahre alt, gehören.
Die beiden werden in den nächsten Wochen nicht viel von ihm haben. „Im Moment nimmt die Altonale den größten Platz in meinem Leben ein“ sagt Pakusius. „Seit August sind wir hinter den Kulissen zugange. Und jetzt zählt jeder Tag.“
Was macht der Fest-Macher und Feier-Profi, der im Hauptberuf eine Event-Agentur betreibt, wenn er zwischendurch den Kopf frei bekommen möchte? An der Seite seiner Frau im Garten buddeln? „Nein“, lacht er, „das hebe ich mir als Option für spätere Jahre auf. Ich angel gern. Und ich geh zu den Fußballspielen meines Sohns.“
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.