Männer in Cordhosen

Männer in Cordhosen
Samstag. Wochenmarkt. Wochenendstimmung. Entschleunigung allerorten. Was kochen wir, was kochst du, Schatz. Lass mal zum Käsemann. Lecker, davon auch, ja, ein Viertel. Mensch, teuer. Hoho. Guter Geschäftsmann. Und ich? Auch guter Geschäftsmann. Natürlich. Bis gestern spät abends. Jetzt in Cord. Lässig. Ganz klar entspannt. Drüber ein rosa Hemd. Sonnenbrille hochgeschoben. Können wir auch. Die Mädels schon lange. Sonnenbrille ist deren Haarreif. Schnitt darauf abgestimmt. Soweit ists bei uns noch nicht, aber: Cordhose. Beige, gelegentlich rot. Auf jeden Fall bequem. Grade im Schritt. Platzbedarf, höhö. Blumen im Arm. Ich bin der Packesel meiner Frau, jaja, kein Problem: Einmal in der Woche!! Heute GottseiDank: Cordhose. Deshalb sind auch die Blumen ok. Der ganze Mann, fleischgewordene Ungereiztheit. Auto? Natürlich! Oldtimer. Steht die ganze Woche in der Garage und wartet auf den Cordhosentag. Dann röhrend oder aristokratisch raus aus dem Häuschen und rein ins Wohngebiet. Stau ist gut, sogar wichtig wegen Gesehenwerden. Oder: Mann erstmal zum Bäcker, auch Schlange, kein Problem: Cordhose. Entspannter, gut verdienender Familienmensch auf zufriedener, naja kleiner Einkaufstour. Eventuell sogar vorher erfreuliches Einvernehmen mit der Ehefrau weil Samstag. Alles im Lot also und zu seiner Zeit. Zuhause braut sich das Eierwasser zusammen, die Ehefrau summt vor sich hin, die Kinder machen was Kindliches. Der Mann im offenen Chassis auf Brötchen-und, wegen Einvernehmen, eventuell Blumenjagd. Ich brauch was für die große Vase( zur Straße hin), was können Sie mir da anbieten? Aber! Alles vor Ort. Nicht raus aus dem Kiez, denn : Cordhose. Das ist sowas wie der alte Herrenmorgenmantel, nur für draußen. Cordhosenbegegnung auf dem Markt: ja. In der Innenstadt: nein. Da brauchts das strenge schwarze/graue/dunkle Beinkleid. Uniform auch, aber mit völlig anderen Signalen. Im Dienst, auf dem Weg, von A nach B, auf jeden Fall on. Dagegen die Cordhose, definitiv off. Weicht nur gelegentlich dem Radfahrdress. Rauf aufs bike, nur am Wochenende. Zack, Platz da bitte. Männer beim Arbeitskrafterhalt. Also auf Mission. Action, nicht geplant unfreundlich, aber doch mit großer Klingel. Und mit Männerfreunden. Keine großen Worte, worüber auch, Politik, pah, alles Idioten, wichtig ist: Strecke. Dann Dusche und dann wieder: Cordhose. Wunderbar.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.