Lesepaten gesucht!

Eine Lesepatenschaft kann bei Mentor – Die Leselernhelfer Hamburg jeder übernehmen, der Spaß am Lesen hat und Kinder mag. Foto: pr

Verein Mentor unterstützt Schulkinder, die Schwierigkeiten beim Lesen haben.

Von FATMA ŞAHIN. Lesen soll Kindern Spaß machen, dafür setzen sich rund 800 ehrenamtliche Mentoren in Hamburg ein. Seit 2004 unterstützt der Verein Mentor – Die Leselernhelfer Hamburg Schulkinder, die Schwierigkeiten beim Lesen haben, mit einer Eins-zu-eins-Betreuung.
Jedes Kind zwischen sechs und 16 Jahren kann durch den Verein betreut werden, wenn die Schule und die Eltern eine Unterstützung für notwendig halten. „Während der Probezeit von vier Wochen wird entschieden, ob die Leselernhilfe weitergeführt wird“, erklärt Mentor-Koordinatorin Michaela Ahmling, die die Kommunikation zwischen Schule, Mentor und Kind ermöglicht. Angedacht ist die Betreuung für ein Jahr, doch in vielen Fällen entsteht eine besondere Beziehung, sodass die Trennung schwer fällt.
Das Treffen zwischen Mentor und Kind findet ein bis zwei Mal wöchentlich in der Schule statt. „Sie lesen und spielen gemeinsam. Dadurch gewinnt das Kind auch Selbstvertrauen“, berichtet Michaela Ahmling.
Mentor kann jeder werden, der Interesse, Geduld und Zeit mitbringt. Insbesondere für die Katholische Schule Altona werden derzeit Leselernhelfer gesucht, die ab 13.45 oder 14.15 Uhr Zeit haben, um einen Schüler zu betreuen. „Ich führe erst ein persönliches Gespräch mit den potenziellen Mentoren. Wenn das Gespräch gut verläuft, wird ein erweitertes Führungszeugnis gefordert“, erklärt Michaela Ahmling die Auswahl der Mentoren.
Seit der Gründung des Vereins wurden in Hamburg 2.000 Schüler von den Leselernhelfern betreut. Wer selbst Mentor werden und ein Kind unterstützen möchte, kann sich mit einer E-Mail an info@mentor-hamburg.de wenden oder unter Tel. 67 04 93 00 informieren.
Weitere Informationen auch im Internet unter www.mentor-hamburg.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.