Lehmskulpturen-Fest vor der Rindermarkthalle St. Pauli

Foto: Karen Derksen
Hamburg: Rindermarkthalle St. Pauli | Bunte Kuh e.V. feiert die fertigen schönen Riesenbauwerke aus Lehm und lädt alle dazu ein.

Wo: Neuen Kamp 31, 20359 Hamburg vor der Rindermarkthalle St. Pauli.
Wann: Sonntag, 27.9. 15- 18 Uhr


Zwischen einem Riesenlelefanten, einem Nasentier, einem begehbaren Kopf, einem verzauberten Turm und einem Dreifußköpfler wird Sonntag der Drachenofen rauchen und eine spektakulärerer Keramikbrand stattfinden; es wird Livemusik von Ulrich Kodjo Wendt und Jogi Jockusch geben und Speisen aus dem selbst gebauten Lehmofen.
Über drei Meter hoch sind die fantasievollen, begehbaren Räume und Skulpturen aus Lehm geworden, die vor allem Kinder und Jugendliche nach ihren eigenen Entwürfen gebaut haben.
Drei Wochen lang haben viele Stadtteilbewohner und Gäste von außerhalb bei dem kostenlosen Mitmachprojekt, bei dem jeder willkommen ist mitgebaut.
Die ‚kulturelle und soziale Klebekraft’ des faszinierenden Baumaterials verband ca. 4.000 Kinder, ihre Familien, Pädagogen und Nchbarn im Rahmen einer öffentlichen ‚Stolzproduktionsanlage’.
Die kleinen und großen Baumeister haben im sinnlich-kreativen, kommunikativen Bauprozess, der ihre kognitiven, haptischen und sozialen Fähigkeiten fördert, nicht nur fantasievolle Architektur geschaffen, sondern auch neue Räume der interkulturellen Begegnung.
Die Baukunstwerke können in der Ausstellungszeit vom 29.9. - 11.10. (Di-So), 10- 18 Uhr besichtigt und bespielt werden.

Weitere Infos
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.