Lebenshilfe von der Kummerkastentante

Tim Rohrer ist "Madame Missou": Unter diesem Pseudonym hat der Autor bereits 80 Selbsthilfebücher verfasst. (Foto: cvs)

Als „Madame Missou“ schreibt der Ottensener Tim Rohrer E-Book-Ratgeber für fast alle Lebenslagen

Von Ch. v. Savigny

Seine Bücher handeln von Glücklichsein, Stressbewältigung und davon, wie man lernen kann Entscheidungen zu fällen: Unter dem Pseudonym "Madame Missou" schreibt der Ottenser Autor Tim Rohrer (35) praktische Ratgeber zum Thema persönliche Weiterentwicklung.
Innerhalb von nur zweieinhalb Jahren sind auf die Weise rund 80 Büchlein entstanden, die man als E-Book und teils auch gedruckt kaufen kann. Der Erfolg lässt sich sehen: Bereits 350.000 Downloads konnte er verbuchen. Das Wochenblatt sprach mit einem aufgeräumt wirkenden jungen Mann, den - so scheint es zumindest - nichts im Leben aus der Bahn zu werfen vermag.

Elbe-Wochenblatt: Sie haben Betriebswirtschaft studiert, anschließend sind Sie in der Marketingabteilung eines großen Autokonzerns gelandet. Seit einigen Jahren betreiben Sie die Literaturagentur "leselupe.de". Nun das Thema Ratgeber. Wie sind Sie darauf gekommen?

Tim Rohrer: Dafür habe ich mich schon immer interessiert. Früher habe ich meine Familie mit klugen Ratschlägen genervt. Man kann also von einem gewissen missionarischen Eifer sprechen. Was lag da näher, als ein Buch darüber zu schreiben?!

EW: An wen richten sich die Ratgeber?

TR: Gekauft werden sie zu 95 Prozent von Frauen. Dabei sind Männer genauso angesprochen. Bloß haben die meisten nicht den Mut, sich mit persönlicher Weiterentwicklung zu beschäftigen. Ich könnte vielleicht ein Buch übers Segeln schreiben oder über Bizepstraining. Aber dafür bin ich nicht der Experte.

EW: „Madame Missou“ – woher der Name?

TR: Der ist mir nachts im Bett eingefallen. Er klang so schön rund - und irgendwie verlässlich und weise.

EW: Sie haben 80 Bücher innerhalb von 130 Wochen verfasst, also fast eines pro Woche. Soll es in dem Tempo weitergehen? Was haben Sie künftig vor?

TR: Die Tendenz geht im Moment dahin, eher etwas länger zu schreiben und dafür weniger. Also ein oder zwei Stück pro Monat. Einige Bücher werden übrigens zurzeit ins Englische übersetzt. Wir hoffen darauf, in den USA Erfolg zu haben. Das Thema "Ratgeber" finde ich weiterhin superspannend!

www.madamemissou.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.