Kurzer Prozess mit 15 Robinien

Ein Anblick zum Grausen: die Robinien kurz nach der Fällung. (Foto: Michael Borkowski)

Bäume am Paulinenplatz gefällt. Säulenkirschen werden nachgepflanzt .

Wochenblatt-Bürgerreporter Michael Borkowski war geschockt: Auf dem Paulinenplatz ist eine ganze Reihe Bäume entlang der Straße gefällt worden.
15 Robinien vor den Häusern Paulinenplatz 9-12 sind weg. Sie sind die letzten von knapp 30 Bäumen, die vor 35 Jahren gepflanzt worden sind. In den vergangenen Jahren sind schon insgesamt 13 Robinien gefällt und ersetzt worden. Nun hätten, heißt es aus dem Bezirksamt Mitte, auch die verbliebenen 15 „eine stark nachlassende Vitalität“, gezeigt. Man habe das unter anderem daran erkannt, dass jährlich zweimal Totholz aus den Bäumen herausgeschnitten werden musste.
Während die meisten Passanten über die Fällaktion entsetzt waren, gab es einige, die sich darüber freuten, dass die Fassaden der alten Häuser nun ungehindert zu sehen sind. Das wird aber nicht lange so bleiben. Die Nachpflanzung ist schon beschlossen. Allerdings sollen nicht wieder Robinien, sondern Säulenkirschen gepflanzt werden.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.